Zwetschgenkuchen mit Rührteig

Ein schneller Rührkuchen ist immer etwas Feines. Nicht, weil er so schnell gerührt ist – okay, auch ein Vorteil. Aber vorallem ist dieser Rührkuchen supersoft und flaumig. Die Zwetschgen zu diesem Blitzteig mit Haselnüssen schmecken hervorragend. Ein Blechkuchen, der nicht nur an heißen, sondern auch Regentagen zu empfehlen ist.

Schnell waren bei uns mehr Brösel an Teller und Blech, als Kuchenstücke zu finden. Er war in Null-Komma Nix verputzt und alle hatten gestaunt.
Lässt sich sowohl in der Hand, als auch fein an der Kaffeetafel genießen.

Lust auf Zwetschgenkuchen? Dann am besten noch gleich runterscrollen – Zutaten checken und losbacken.
Viel Spaß und Feedback wilkommen!
Tag #teamgauumenschmaus und verlinke @gauumenschmaus 

 

Zwetschgenkuchen mit Rührteig

Zubereitungszeit: 15 min + Backzeit 40-50 min
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 180 g Feinkristallzucker
  • 5 Stück Eier (M)
  • 300 g Weizenmehl
  • 80 g geriebene Haselnüsse
  • 14 g Backpulver 1 Päckchen
  • 120 ml Vollmilch

Belag

  • 1 kg entsteinte Zwetschgen
  • 100 g gehackte Zartbitterschokolade

Außerdem

  • Staubzucker zum Bestreuen

Anleitungen

  • Für den Teig, die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier zugeben – weitermixen. Mehl mit Nüsse und Backpulver vermischen, dann abwechselnd Mehlmischung und Vollmilch untermengen.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech mit Backrahmen (28x24cm ca.) streichen, die Zwetschgen eng aneinander reihen - die gehackte Schokolade darüberstreuen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Heißluft 40-50 min goldbraun backen. Noch lauwarm mit Staubzucker bestreuen.


 

Schreibe einen Kommentar