Dinkelschnitten mit Topfencreme und Beerenkern

So ist die Beerensaison sicherlich nie vorbei und der Sommer – der bleibt mit den Dinkelschnitten auch ganz lange. Sie sehen vielleicht aufwendig aus, sind sie aber garnicht. Eine total einfache Kuchentechnik, die hier angewendet wird – Blechkuchenart. Der Backrahmen bleibt nach dem Backen vom Biskuit bestehen. Biskuit wird ausgekühlt, die Creme schnell gerührt und ZACK, sind auch eure Dinkelschnitten schon fast für die nächste Kaffeetafel parat.

Der Biskuitteig ist einer meiner absoluten Lieblinge – Luftig, leicht und ohne Butter – gerührt ist er in maximal 10 min. Mittlerweile backe ich ihn bereits blind *lach.
Also wir können uns jedenfalls von diesen fruchtigen Schnitten nicht sattessen. Und ihr, wenn ihr sie einmal ausprobiert habt – auch nicht!

Viel Spaß beim Backen und shared fleißig mit mir. Freue mich auf euch @gauumenschmaus!
#teamgauumenschmaus

Dinkelschnitten mit Topfencreme und Beerenkern

Zubereitungszeit: 20 min + 40 min Backzeit
mind. 60 min Kühlzeit
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 4 Stück Dotter
  • 100 g Staubzucker/Puderzucker
  • 100 ml Rapsöl
  • 100 ml Wasser
  • 4 Stück Eiklar
  • 120 g Feinkristallzucker
  • 160 g Dinkelmehl
  • 2 EL Maisstärke

Creme

  • 50 ml Vollmilch
  • 2 EL Feinkristallzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 250 g Topfen/Quark
  • 4 Blatt Gelatine
  • 2 Kappen Rum
  • 250 ml Schlagobers/Sahne/Vollrahm

Beerenkern

  • 250-300 g gemischte TK Beeren
  • 50 g Feinkristallzucker
  • 3 Blatt Gelatine

Anleitungen

  • Für den Biskuitboden Dotter und Staubzucker schaumig rühren. Nach und nach Wasser und Öl zugeben. Das Eiklar mit Kristallzucker steif schlagen – auf niedriger Stufe löffelweise unterheben. Mehl und Maisstärke vermischen, sieben und zum Schluss einmelieren. Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech und Rahmen (22x26 cm) füllen und im vorgeheizten Ofen mittlere Schiene bei 160 Grad 40 min goldgelb backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  • Inzwischen die Creme zubereiten. Dazu Milch, Zucker, Salz, Zitronensaft und Topfen in einer Schüssel glattrühren. Sahne/Obers/Vollrahm halbsteif schlagen - in die Creme zumischen. Rum mit der eingeweichten, ausgedrückten Gelatine erhitzen/auflösen und zügig in die Masse rühren. Die Creme auf den erkalteten Biskuit streichen, in den Kühler stellen.
  • Für den Beerenkern, die Beeren mit dem Zucker im Topf erhitzen-weichköcheln und pürieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken - dann in den Beeren auflösen. Lauwarm werden lassen - kuhfleckenartig auf die weiße Creme gießen und mit einem Löffel glattstreichen bzw. ein Marmormuster ziehen, so schlüpft das Beerenmus in die Creme. Mind. 60 min, besser aber 2-3 Stunden Kühlzeit.


 

Schreibe einen Kommentar