Dinkel Beeren Crumble mit Haferflocken

Ob zum Frühstück, zwischendurch einen Happen zu einer Tasse Tee/Kaffee oder gar nachmittags zum nächsten Tässchen – das Dinkel Beeren Crumble mit Haferflocken hat bei uns keinen Tag überlebt.

Streuselliebhaber sind wir beide (okay – ich mehr, wie er). In Kombination aber mit Beeren streiten wir schon fast, wer denn davon nun mehr abbekommt. In Wahrheit sind wir ziemlich Beerentiger – dabei spielt es keine Rolle in welcher Art und Form. Mus, Spiegelglace, roh, gebacken, im Smoothie – ich sag’s euch. Mit Beeren ist das Leben herrlich!
Viele von euch haben sich die Crumble Tarte schon gewünscht – nun könnt ihr darauf um die Wette backen. Zutatentechnisch habt ihr bestimmt so gut wie alles zuhause, ja?

Viel Spaß und Happily Baking wünschen wir!
Eure Gaumenschmaus
#teamgauumenschmaus
tag @gauumenschmaus

Dinkel Beeren Crumble mit Haferflocken

Gericht Frühstück, Nachspeise

Zutaten

  • 200 g Dinkelmehl
  • 40 g Haferflocken
  • 130 g zimmerwarme Butter
  • 80 g Feinkristallzucker

Beerenfülle

  • 250 g gemischte TK Beeren
  • 1 EL Maisstärke
  • 2 EL Zucker oder Honig

Außerdem

  • Staubzucker zum Bestreuen

Anleitungen

  • Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Für den Teig, alle Zutaten zusammen zu einem glatten Teig kneten. 3/4 davon werden Boden, das andere 1/4 die Crumbles.
  • 3/4 vom Teig auf ein mit Backpapier belegtes und einen Back-Tortenrahmen oder ähnliche Form (18-20 cm DM) drücken. Mit einem Roller gleichmässig zurecht rollen (alternativ geht das auch mit der Hand)
  • Beeren mit Stärke und Zucker vermischen - auf dem Boden gleichmäßig verteilen. 1/4 vom Teig als Streusel darüber verteilen und im Ofen auf mittlerer Schiene 50-55 min goldbraun backen.
  • Auf Wunsch mit Staubzucker bestreuen!


 

4 Kommentare

  1. Renate says: Antworten

    Das sieht super lecker aus!!!!! 😍
    Aber du sagst Beeren auf Boden und dann Streusel, dein unterer Boden was ist das? Sieht am Foto nach mehr Schichten aus🤔
    Danke für deine Rückmeldung! Glg renate

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      Liebe Renate,

      Das Foto das du mit mehreren Schichten meinst ist eben ein Foto. Optisch gut ;) aber auf dem anderen Foto siehst du die tarte als Ganzes. Du hast einen Teig, bei dem du 3/4 als Boden Flachdruckst und 1/4 als Streusel draufmachest – wie es eben in der Anleitung steht. Ich hoffe es war dir eine Hilfe?
      Viel Spaß beim backen und guten Genuss, lohnt sich :)
      Liebe Grüße
      Aus dem Hause Gaumenschmaus

  2. Bee says: Antworten

    Halli hallo – sieht so guuuuut aus – kommen denn die Beeren tief gefroren auf den Teig und dann in den Ofen?
    Danke für Info!
    glg Bee

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      Liebe bee
      Genau so ist es! In diesem Sinne nichts wie los und happy Baking! Schmeckt fantastisch :)
      Liebe Grüsse
      Melanie

Schreibe einen Kommentar