Kräuterfalafel mit Minzdip

Ein köstliches Rezept geht online. Gibt es im Hause Gaumenschmaus immer wieder mal. Naan Brot sowieso, aber auch Falafeln lieben wir. Die Zubereitung hier ist fettarm/nicht frittiert. Die Falafeln bleiben daher etwas weicher, aber sind mindestens genau so gut.
Seit ich dieses Naan Brot Rezept gebastelt habe, können wir es nicht mehr wegdenken. Es passt zu sooo viel und auch, wenn wir mal nur jausnen oder eben mit Rohkost und Dip essen.
Probiert das Rezept unbedingt mal aus und gebt Bescheid, ob’s euch geschmeckt hat?
Tag @gauumenschmaus
#teamgauumenschmaus

Kräuterfalafel mit Minzdip

Zubereitungszeit: 25 min
Gericht Hauptgericht, Kleinigkeit
Portionen 20 Bällchen

Zutaten

  • 240 g verzehrfertige Kichererbsen 1
  • 1 Stück kleine Schalotte
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Hand voll gehackte Kräuter nach Wahl Schnittlauch, Basilikum, Thymian, Oregano etc.
  • Salz/Pfeffer
  • 1 EL Weizenmehl glatt
  • 1 Msp. Backpulver
  • Rapsöl zum Braten

Minzdip

  • 100 g Sauerrahm
  • 3 EL Naturjoghurt
  • etwas gehackte Minze sparsam, ist recht intensiv
  • Salz/Pfeffer

Naan Brot

  • siehe www.gaumen.schmaus.at/naan-brot/

Anleitungen

  • Für den Dip, alles in einer Schüssel vermischen, abschmecken und bis zum Servieren kalt stellen.
  • Für die Falafel, Kichererbsen, Schalotte, Zitronensaft, Kräuter und Gewürze im Blender mixen. Dann Mehl und Backpulver zugeben - mit den Händen gut vermengen und daraus 20 gleich große Bälle formen.
  • Eine Pfanne mit etwas Rapsöl erhitzen. Die Falafel Bälle rundherum scharf anbraten.
    INFO: Die Falafel werden aufgrund des Nicht-Frittierens weicher bleiben.

Schreibe einen Kommentar