Topfengolatschen ohne Hefe

Tadaaa – ein Tascherl eben zur frisch gebrühten Tasse Kaffee/Tee? Wie viel Stück dürfens sein?

Die Original-Golatschen bestehen aus Plunderteig – ja, ich weiß. Aber manchmal ist Original langweilig und wir experimentieren, um sie anders köstlich hinzukriegen. Gerne kann ich euch ein weiteres Golatschen-Rezept mit Germ verbloggen, bei Interesse dazu einfach eine Mail oder DM machen.
Bevor ihr aber dies macht, probiert dringendst dieses Rezept ohne Hefe aus – denn Hefe kann manchmal richtig füllen und blähen – von diesen Quarktaschen ohne Hefe lassen sich gut und ohne schlechten Gewissens auch mehr davon naschen.

Basis dieser Golatschen ist süßer Topfenteig, wie bei meinem Polsterzipf Rezept. Topfen in and out quasi. Er benötigt nur minimale Ruhezeit – dann könnt ihr eure Taschen schon fast in den Ofen werfen. Also – ich glaub, ich habe nicht zu viel versprochen und wünsche euch nun erstmal viel Spaß mit dem Rezept und gutes Nachbacken aus dem #hausegaumenschmaus.

Tag @gauumenschmaus, wenn nachgebacken oder schick mir dein Bild direkt per Nachricht
Guten Genuss!
#teamgauumenschmaus

Topfengolatschen ohne Hefe

Zubereitungszeit: 60 min + Backzeit ca.25 min
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 16 Golatschen

Zutaten

  • 70 ml Milch
  • 500 g Weizenmehl glatt
  • 250 g Topfen/Quark
  • 2 EL Feinkristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 Stück Eier (M)
  • 2 EL Rapsöl

Füllung

  • 350 g Topfen/Quark
  • 80 g Feinkristallzucker
  • 2 Stück Eidotter
  • 80 g flüssige Butter
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • 1 TL Zitronensaft
  • ausgekratzte Vanilleschote oder anderes Vanille Aroma
  • 1 EL Stärke

Außerdem

  • Mehl zur Verarbeitung
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Staubzucker/Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in die Rührschüssel der Küchemaschine geben - auf mittlerer Stufe 5 min zu einem geschmeidigen Teig kneten. - 30 min abgedeckt rasten lassen.
  • Für die Füllung, alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Schneebesen glattrühren und in den Kühler stellen.
  • Den Topfenteig auf einer stark bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten - Teigkugel halbieren. Jede Teigkugel ca. 40x40 cm ausrollen und in acht gleich große Stücke teilen. Sind die Ränder ungerade - einmal gerade rundherumschneiden - diese Teigresteln verwendet ihr für die Teigräder auf der Golatsche, um sie zu verschließen.
  • Jedes Teigstück mit je 1 EL Topfenmasse beglücken, die Enden mit Eiweiß (bleibt euch von der Füllung über) bestreichen - Enden zusammenkleben und ein ausgestochenes Teigrad oben draufkleben. Vorgang wiederholen, bis alle Teigquadrate gefüllt sind.
  • Golatschen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben - mit dem verquirlten Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Heißluft 20-25 min goldbraun backen.
  • TIPP: Es empfiehlt sich auf zweimal zu backen. Je acht Golatschen am Blech.
  • Ausgekühlt oder lauwarm mit Staubzucker/Puderzucker bestreuen.

 

Schreibe einen Kommentar