Birnen-Schokoladen-Tarte

Passend zum Herbstwochenende gönnen wir uns diese saftige Angelegenheit. Mürber Schokoteig und saftig-fruchtiger Birnenbelag in Kombination mit hausgemachter Waldbeermarmelade. Alternativ einfach andere rote, eher saure Marmelade verwenden. Wäre das auch etwas für euch?

Lasst sie euch auf alle Fälle munden. Sie ist voll schnell am Tisch und war bei uns recht zügig leergelöffelt, leergegabelt. Sie erinnert mich fast schon etwas an Weihnachten – gut, das tut es aber alles, in jenem Rezept Zimt und Nelken zu finden sind, hihi.

Tag @gauumenschmaus, wenn nachgebacken und happy weekend wünschen wir euch,
#teamgauumenschmaus UND JETZT NEU -> #hausegaumenschmaus

Birnen-Schokoladen-Tarte

Zubereitungszeit: 30 min + Ruhe-/und Backzeit
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 200 g Weizenmehl glatt oder Dinkelmehl
  • 100 g Staubzucker
  • 3 EL Kakao
  • Prise Salz

Belag

  • 3-4 große oder 6 kleine Birnen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Feinkristallzucker
  • 2 EL Brösel
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • Prise Nelken gemahlen

Außerdem

  • 2 EL Waldbeermarmelade Ribisl-/oder Kirschmarmelade alternativ

Anleitungen

  • Die obigen Zutaten alle zusammen in einer Schüssel zu einem glatten Teig kneten. 30 min im Kühlschrank rasten lassen.
  • Inzwischen die Birnen schälten, entkernen und klein stückeln. Brösel, Zucker, Gewürze und Zitronensaft beimengen, verrühren - beiseite stellen.
  • Teig aus dem Kühler nehmen, 70 g vom Teig zur Seite legen. Eine Tarteform (ca. 24-26 cm DM) mit dem restlichen Teig auskleiden - im vorgeheizten Backrohr bei 160 Grad Heißluft 10 min vorbacken.
  • Aus dem Rohr nehmen, mit der Marmelade beklecksen - Birnenmasse daruafgeben und mit dem restlichen Teig bestreuen. Entweder als Art Streusel, wenn es schnell gehen muss/soll oder mit ausgestochenen Blättern.
  • Bei 185 Grad weitere ca. 30 min fertigbacken.
  • TIPP: Schmeckt lauwarm und mit einer Kugel Vanilleeis verdammt gut! Aber auch aus dem Kühlschrank kühl ein Herbsttraum!

Schreibe einen Kommentar