Süße Ostern

Immer wieder sonntags! So ein lauwarmer Osterstriezl am Morgen vertreibt richtig Kummer und Sorgen. Diesen Striezl knetet ihr in 10 Minuten und ist, ich will mir trauen zu sagen – der schnellste Striezl auf Erden. Manchmal ist mir der Trockengerm einfach lieber – speziell dann, wenn es schnell gehen soll. Andere wieder arbeiten nur mit frischem Germ, auch wenn die Zeit knapp ist. In Wahrheit ist das euch überlassen, zu welcher Art von Germ ihr greift. Eine Packung Trockengerm entspricht 1/2 Würfel frischen Germ – that’s it. Solltet ihr euch für den frischen Germwürfel entscheiden, achtet in der Zubereitung darauf, dass ihr den frischen Germ in lauwarme Milch bröselt und mit ca. 2 EL Mehl vermischt. Anschließend zugedeckt 15 min rasten lassen, DANN ERST die restlichen Zutaten zugeben.

In einer Woche ist Ostern, steht eure Ostertafel schon bereit? Was wird es bei euch nur geben? Hier gibt es meine TOP 10, die heuer an unserer Tafel nicht fehlen darf:

  • selbstgefärbte Ostereier
  • ein dekorierter Osterbusch
  • Reindling mit Nüssen
  • mein fluffiger Schoko-Osterhase (Rezept siehe unten)
  • Osterschinken in Brotteig (den ich sonntags segnen lasse)
  • gefüllte Eier
  • Germkreationen wie Osterstriezl, Osterpinze oder Germnester
  • viiiel Kaffee
  • Karottenschnitten
  • Waffelnester

Oster-Striezl

Zubereitungszeit: 10 min + Ruhezeit
Zutaten für 1 Striezl:

2 Pck. Trockengerm oder 1 frischer Germwürfel
100 g zerlassene Butter
3 Eier
90 g Zucker
130 ml Milch
5 EL Rapsöl
500 g Mehl

Zubereitung:

Für den Teig, alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen und gut, gut durchkneten (2-3- Minuten FEST kneten). Sollte der Teig zu klebrig sein, noch ein wenig Mehl hinzugeben – es sollte kein Mehl mehr am Rand sichtbar sein. Die Schüssel zugedeckt an einen warmen Ort stellen – dabei darauf achten, dass sich das Volumen vom Teig verdoppeln soll.
Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in drei gleich große Stücke schneiden und Stränge formen – einen Zopf flechten – auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen bei 160 Grad Heißluft ca. 25-30 min backen.


SO und wen ich heuer noch vorstellen darf. Meinen schokoladigen Osterhasen – den werdet ihr und ganz speziell eure Kiddies lieben! Ich muss ja zugeben, dass ich den Hasen einen Tick mehr liebe, als den berühmt berüchtigten Striezl. Er schmeckt nächsten Tag noch genau so weich und fluffig, ist in der Zubereitung genau so einfach wie euer Striezl. Für Ostersonntag könntet ihr diesen Hasen also schon am Karsamstag backen.

Vielleicht gibt es noch einige, die noch NICHT davon gelesen haben, dass ich künftig auf MEINER Keramik shooten werde. Die liebe Angelika Fritz hat österreichische Keramik für Gaumenschmaus designed. Sie ist leidenschaftliche Keramikerin, fertigt individuelle Stücke für innen und aussen an, haltet Kurse für Groß und Klein und entwarf wunderschöne Einzelstücke in hellen Tönen für mich. Ihr werdet künftig abermals noch mehr davon zu sehen bekommen.

Außerdem würde ich euch noch kurz eine Danksagung widmen. Vielen herzlichen Dank euch, die mich letztens beim Award so stark unterstützt hatten. Ich bin unglaublich happy, Teil vom Award gewesen zu sein und auch wenn es nicht gereicht hat. Meine Wenigkeit war vertreten und im Vergleich zu anderen das nach nur 1 1/2 Jahren Intensiv-Blogging – darauf bin ich selbst etwas stolz. Ich habe mega viel geschafft und Träume verwirklicht. Ich werde noch weitere Träume verwirklichen und am Strang ziehen – einen großen Teil habe ich abermals euch zu verdanken. Denn manchmal kann die Zeit als Bloggerin echt hart sein.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen fabelhaften Sonntag und heißer Tipp: diesen Hasen unbedingt nachbacken 😉
Die Form ist von Original Kaiser und gibt es aktuell noch bei Billa.

Eure Gaumenschmaus

Fluffiger Schoko-Osterhase

Zubereitung: 15 min
Zutaten:

100 g Butter (weich)
70 g Zucker
2 Eier (L)
1 TL Backpulver
60 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1 EL BIO Nougatcreme ja!natürlich

Zubereitung:

Für den Teig, Eier trennen. Eidotter mit Butter und Zucker schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen – dies nach und nach in die Masse unterrühren. Eiklar mit Vanillezucker steif schlagen – zum Schluss unterheben. Hasenform ausbuttern, mit Mehl bestäuben und im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Heißluft ca. 30 min backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Tipp: Keine Hasenform zuhause? Kein Problem – verdoppelt die Masse und kreiert einen kleinen Gugelhupf, Muffins oder was auch immer!


 

4 Kommentare

  1. I want this bunny baking pan!! This is sooo cute!!

    Love your pictures – So inspiring!!

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      Oh dear connie, how cute you are!
      Thanks soo so much for your feedback here.
      Best regards,
      Gaumenschmaus

  2. Jetzt bin ich auf deiner Seite wegen dem im wahrsten Sinne des Wortes süßen Osterhasen gelandet und mich auch gleich in den Oster-Striezl verliebt! Der sieht ja auch richtig lecker aus 🙂 Hab zufällig einen ähnlichen heute gegessen, allerdings beim Landbäcker gekauft und der sah identisch aus…gut zu wissen, dass es bei dir das Rezept dazu gibt 😉

    Danke dafür liebe Melanie & schöne Ostertage!

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      Liebe Beyhan,
      ich danke dir viiiiielmals für dein liebes Feedback hier und kann so ein lauwarm, frisch gemachten Striezl echt super empfehlen. Der ergänzt das Osterefest abermals 🙂
      Auch dir in diesem Sinne schöne Ostern und alles Liebe,
      Gaumenschmaus

Schreibe einen Kommentar