Rhabarber-Himbeer-Crumble

Last one in der Rhabarberwoche.Rhabarber-Himbeer-Crumble, optional mit einer Kugel kühlem Vanilleeis. Diese Kombi ist absolut köstlich. Ihr könnt das Crumble auch erkalten lassen und ganz ohne schlechten Gewissen ins Müsli mischen, ist ja ein Vollkorncrumble ;)
Na, wie hat euch diese Rhabarberwoche gefallen?
Hier nochmals alle Rhabarber Rezepte dieser Woche auf einem Blick.

Hast du davon etwas nachgebacken? Teile es gerne mit mir @gauumenschmaus.
Ich freue mich auf euch!
#teamgauumenschmaus

Rhabarber-Himbeer-Crumble

Zubereitungszeit: 20 min + Backzeit 35-40 min
Gericht Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 1 Form

Zutaten

  • 5 Stück Rhabarberstangen geputzt und gestückelt entspricht ca. 350-400 g
  • 200 g Himbeeren
  • 1 Schuss Wasser

Streusel

  • 100 g Vollkornmehl
  • 70 g Butter
  • 50 g Feinkristallzucker

Anleitungen

  • Backofen auf 190 Grad Heißluft vorheizen. Die Form mit Schuss Wasser benetzen. Rhabarber gleichmäßig in der Form verteilen, Himbeeren obendrauf setzen.
  • Aus den Streusel-Zutaten, Streusel formen und auf den Rhabarber-Himbeermix streuseln.
  • Im Ofen 35-40 min backen.
  • Tipp: Zu einer Portion Crumble passt hervorragend und noch warm eine Kugel Vanilleeis.

Schreibe einen Kommentar