Erdbeer-Rhabarber-Hefeschnecken

Ein Bruder der beliebten Zimtschnecken. Erdbeer-Rhabarber Hefeschnecken mit Guss aus Staubzucker und Zitrone. Ziemlich nice diese Teile. Hierfür wurde das gestrig eingekochte Kompott als Füllung verwendet. Ich verlinke euch das Erdbeer-Rhabarber-Kompott HIER nochmals. Alternativ könntet ihr auch frische Früchte nehmen, falls ihr kein Kompott zur Hand habt. Solltet ihr euch aber für Rhabarber entscheiden, empfehle ich – Rhabarber 5 min dünsten, damit er auch wirklich durch ist.

Die Zuckerguss-Hater bestreuen die Schnecke einfach mit wenig Staubzucker. Genau so lecker!
Viel Spaß beim Backen und guten Genuss!
Tag @gauumenschmaus, wenn nachgemacht.
#teamgauumenschmaus

Erdbeer-Rhabarber-Hefeschnecken

Zubereitungszeit: 60 min
Backzeit: 25-30 min
Gericht Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise

Zutaten

  • 1/2 Würfel frische Hefe/Germ
  • 350 ml Vollmilch alternativ Hafermilch
  • 500 g Weizenmehl glatt
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • Prise Salz

Füllung

  • 200 ml Rhabarber-Erdbeer-Kompott alternativ frische Früchte

Zuckerguss

  • Saft 1/2 Zitrone
  • 120 g Stauzucker/Puderzucker

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in der Küchenmaschine mit Knethaken 5 min auf mittlerer Stufe kneten - den Teig dann abgedeckt an einem warmen Ort 30-40 min rasten lassen.
  • Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 40x50 cm ausrollen. 150 ml Kompott oder frische Früchte darauf verteilen. Teig längs nach aufrollen - in 8-10 gleich dicke Räder schneiden.
  • Räder sofort und schnell in eine Form/auf ein mit Backpapier belegtes Blech schlichten. Das restliche Kompott obendrauf verteilen. 25-30 min goldbraun backen.
  • Zitronensaft und Zucker glatt rühren. Ausgekühlt mit dem Guss verzieren.


 

Schreibe einen Kommentar