Weißwurst mit Zwiebelrelish und Blaukraut

Diese Woche wäre der Abschluss der Wiesn 2021 gewesen, die ja leider nicht stattgefunden hat. Macht nichts, wir habens uns zuhause gemütlich gemacht und die Wiesn in ruhiger Atmosphäre mit diesem Blitz Gericht nachgefeiert. Zu den Weißwürsten gabs den traditionellen Süßsenf und Zwiebelrelish mit Blaukraut. Mein Mann meinte, WOW – diese Krautmischung schmeckt fein. Durch die feine Süße des Zwiebelrelish ist die Beilage eine tolle Kombination zu den Würsten.

Kleiner Tipp noch am Rande, bevor ihr loslegt. Auf der Wiesn werden die Weißwürste in heißem Wasser serviert. Dient dazu, dass sich die Haut dadurch besser abziehen lässt. Lasst die Würste also solange im heißen Wasser, bis ihr wirklich serviert.
Wir wünschen guten Appetit und zeigt uns auch eure Wiesnparty mit Weißwurst und Brot oder Laugenbreze?
Tag @gauumenschmaus, damit ich’s nicht verpasse!
#teamgauumenschmaus

Weißwurst mit Zwiebelrelish und Blaukraut

Zubereitungszeit: 30 min
Gericht Hauptgericht, Kleinigkeit
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 8 Stück Weißwürste
  • 1 Stück kleiner Blaukrautkopf
  • 3 Stück mittelgroße rote Zwiebeln
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Prise Zucker
  • 80 ml Wasser
  • etwas Rapsöl zum Braten

Außerdem

  • Brot als Beilage

Anleitungen

  • Die Weißwürste laut Packungsanleitung zubereiten. Im Hot Pot bis zum Servieren ziehen lassen.
  • Blaukraut putzen, in feine Streifen schneiden, in etwas Rapsöl und einer Pfanne scharf anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und abgedeckt ca. 20 min lang weich dämpfen lassen.
  • Zwiebeln schälen, in feine Scheiben schneiden und in wenig Öl kurz glasig dünsten. Dann mit einer Prise Zucker bestreuen, mit Wasser ablöschen - alles verrühren, bis das Wasser verdampft ist. Zum Schluss das Zwiebelrelish mit dem Kraut vermischen.
  • Kraut auf oder neben dem Brot mit den Weißwürsten servieren.

Schreibe einen Kommentar