Kaffeeroulade

Zum 20. Mal wird am 01.10.2021 der Tag des Kaffee’s alias International Coffee Day gefeiert.
Eigentlich ist es egal, ob wir Kaffee im Büro, zuhause, in der Küche, am Berg, im Auto trinken – Kaffee ist irgendwie so ein Getränk, dass immer gut schmeckt und zu dem man ungerne nein sagt. Vorausgesetzt er schmeckt einem.

Die Kaffeepflanze zählt zu den sehr empfindlichen, sie wachsen nur unter bestimmten Klimabedingungen um den Äquator, man nennt diese Zone auch Kaffeegürtel. Brasilien ist eines der wichtigsten und begehrtesten Länder für den Handel. Die meisten Arten sind Arabica und Robusta. Millionen von Kilos an Kaffeebohnen werden jährlich produziert.

Von diesen Millionen Kilos stammt auch unser Tchibo Kaffee Caffe Crema, mit dem wir diesen Tag zelebrieren werden. Letztes Jahr habe ich euch einen Klassiker aus meiner Küche vorgestellt. Tiramisu! Natürlich gibt es auch heuer wieder eine kleine Nascherei. Wir switchen rüber zur Kaffeeroulade. Ein super einfaches Biskuitrezept mit einer luftigen Kaffeemousse Creme, Lust ein Stück davon zu probieren?

Passend zum Kaffeeklatsch bestaunen wir die Herbstkollektion, die es aktuell bei Tchibo Eduscho Österreich gibt. Besonders gut gefallen mir die Gusseisenbräter, die super stimmig in die Herbstküche passen. Fällt euch gleich mal ein Gericht dazu ein?

Naja, wir lassen uns nun ein Kuchenstück schmecken. Euch wünsche ich mit der Kaffeeroulade viel Spaß, probiert sie unbedingt aus und lasst sie euch auch bald schmecken!
#teamgauumenschmaus

Kaffeeroulade

Zubereitungszeit: 40 min
Gericht Nachspeise
Portionen 1 Roulade

Zutaten

Biskuitrolle

  • 5 Stück Eier (M)
  • Prise Salz
  • 120 g Feinkristallzucker
  • 100 g Weizenmehl glatt
  • 25 g Speisestärke/Maizena

Kaffeecreme

  • 2 Espressi a 50 ml
  • 2 EL Feinkristallzucker
  • 2 EL Puddingpulver Kaffeegeschmack oder Vanillegeschmack
  • 50-60 g Kristallzucker
  • 300 ml Obers/Sahne/Vollrahm
  • 2 EL Creme Fraiche

Außerdem

  • etwas Kakao und Staubzucker/Puderzucker zum Bestreuen
  • Schoko-Kaffeebohnen zum Dekor

Anleitungen

  • Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen. Eier trennen, Eiklar mit Salz steif schlagen. Dotter mit Zucker schaumig mixen, dann das Mehl mit der Maisstärke zur Dottermischung sieben.
  • Zum Schluss den Eischnee unterheben. Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech (wer gleichmäßige Ränder wünsche MIT Backrahmen ca. 32x27 cm) streichen - Masse einfüllen und im Ofen 10 min goldbraun backen.
  • Wenn mit Backrahmen, Backrahmen sofort entfernen und den Biskuit noch heiß einrollen - auskühlen lassen.
  • Für die Creme 2 Espressi getrennt zubereiten. Einen Espressi im Topf mit 2 EL Zucker erhitzen, das Puddingpulver im zweiten Espressi glattühren, dann zum Topf geben - Topf von der Herdplatte nehmen und mit einem Schneebesen puddingdick anrühren.
  • Obers steif schlagen - Creme Fraiche und Zucker zugeben, zum Schluss den Pudding unterrühren. Biskuitrolle aufrollen mit der Creme füllen, wieder zurollen. Kalt stellen.
  • Sollte euch etwas Creme übrig bleiben, z.B. als Deko der geschnittenen Stücke verwenden.
  • Vor dem Anschnitt, mit Kakao/Staubzucker bestreuen, der Creme und den Schoko-Kaffeebohnen servieren.

*Werbung

In freudiger Zusammenarbeit mit Tchibo!

Schreibe einen Kommentar