Holunderblütensirup

Für alle, die noch nicht haben und wollen. Meine Anleitung für selbstgemachten Holunderblütensirup. Er ist so einfach gemacht und schmeckt in Kombination mit Zitrone, Melisse oder Minze und Früchten einfach saugut. Schade um die Blüten, die verwelken.
Ist auch eine gute Basis für zum Hugo Selbermachen, falls ihr den gerne mögt.
Im Sommer setze ich frühen morgens täglich eine große Karaffe mit Holundersaft an. Reicht bei den heißen Temperaturen nicht mal bis Mittag, aber ich liebe den Geschmack von Melisse und Minzeblättern zu Sprudelwasser, wenns ein bisschen durchzieht. Of course, Eiswürfel peppen das Ganze nochmals auf.
Ich wünsche euch gutes Gelingen und guten Genuss!
Tag @gauumenschmaus, falls ich euch überzeugen konnte.
#teamgauumenschmaus

Holunderblütensirup

Zubereitungszeit: 30 min + Stehzeit 48h
reicht für ca. 1,5 L Saft

Equipment

  • Einweg-Glasflaschen

Zutaten

  • 20 Dolden Holunderblüten
  • 1,5 L abgekochtes, heißes Wasser
  • 2-3 dicke Zitronenscheiben
  • 1 kg Zucker

Anleitungen

  • Dolden kurz abschütteln, um von den Insekten zu befreien. Dolden in eine große Schüssel geben, Zucker zuschütten, mit dem heißen Wasser übergießen, die Zitrone unterrühren.
  • Alles gut verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend mit einem Geschirrtuch für 48h abdecken, gelegentlich umrühren.
  • Nach den 48 h, Dolden entfernen, den Saft durch ein Sieb in einen Topf schütten, um etwaige Blüten zu entfernen. Saft im Topf aufkochen lassen, dann in Einweg-Glasflaschen füllen und verschließen. Abkühlen lassen.
  • TIPP: Um Glasflaschen vor Gebrauch zu sterilisieren, die Flaschen mit heißem Teewasser füllen, kurz stehen lassen - wegschütten und in Gebrauch nehmen.

Schreibe einen Kommentar