Germnikoläuse

In nur mehr knapp 14 Tagen kommt der Nikolo. Tja, wie nur – wenn Lockdown 2.0? Versuchen wir, unseren Kids trotzdem einen schönen Nikolaus-Tag zu machen und backen uns selbst solch schöne Germnikoläuse. Was meint ihr, würden sich eure Mäuse freuen?

Teig ist ganz einfach hergestellt und sehr schnell zur Verarbeitung bereit. Der Guss wurde aus dem übrig gebliebenen Eiklar mit Staubzucker/Puderzucker hergestellt. Für die Nikolomütze wurde ein kleiner Teil der Glasur mit roter Lebensmittelfarbe eingefärbt. Auch die Augen sind essbar. Anhang des Bildmaterials untenstehend seht ihr, wie viele Teigstücke ihr benötigt.

  • Ein Rechteck für’s Gesicht
  • das größte Teigstück für den Bart und den Rest teilt ihr auf für
  • Mütze, Augen, Nase und Mund

Sollte etwas übrig bleiben, so könnt ihr – wie ich – die Mütze noch mit geflochtenen Strängen aufhübschen. Die Zutatenmenge reicht für 2 große Nikoläuse oder für 3-4 kleine Nikoläuse. Persönlich empfehle ich die Großen – leichter zum Arbeiten. Ihr könnt die Nikolos auch unglasiert lassen – da sehen sie auch hübsch aus.
Na, was meint ihr? Auf die Plätze, fertig – looooooos.
Viel Spaß beim Backen!

Verlinke gerne @gauumenschmaus, wenn nachgebacken oder lass mir direkt das Bild zukommen.
Freue mich auf euch – ihr fleißigen Bäckerinnen und Bäcker.
#hausegaumenschmaus #teamgauumenschmaus

Germnikoläuse

Zubereitungszeit: 60 min
Gericht Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 2 Nikoläuse

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl glatt
  • 1/2 Stück frischer Germwürfel
  • 170 ml warme Vollmilch
  • 150 ml warmes Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 60 g zimmerwarme Butter

Außerdem

  • 1 Stück Dotter zum Bestreichen
  • 1 Stück Eiklar mit 200 g Staubzucker/Puderzucker in einer Schüssel glattgerührt = GLASUR
  • rote Lebensmittelfarbe
  • geröstete Mandelblättchen für den Bart
  • evtl. Glitzerdust als Schneeeffekt
  • Zuckeraugen

Anleitungen

  • Für den Teig, die zimmerwarme Butter in die Rührschüssel der Küchenmaschine würfeln. Germ hinzubröckeln, Mehl, Milch, Wasser, Salz ebenso zugeben und fünf Minuten auf mittlerer Stufe mit dem Knethaken kneten lassen. Alternativ kann der Teig auch per Hand geknetet werden. Zum Schluss sollte er schön geschmeidig sein. Eine Stunde zugedeckt rasten lassen.
  • Für zwei Nikoläuse den Teig halbieren und anhand Fotos bzw. Nikoläuse auf einem mit Backpapier belegten Blech formen. Backofen auf 190 Grad Heißluft vorheizen.
  • Nikoläuse mit dem Dotter bestreichen - 18 min goldbraun backen.
  • Im ausgekühlten Zustand glasieren und verzieren.


 

Schreibe einen Kommentar