Zuckerfreie Krapfen

Zuerst labert sie noch groß von zuckerfreien Krapfen und dann postet sie Krapfen mit viel Staubzucker. Die Krapfen sind ja wirklich zuckerfrei. Krapfenteig trifft herrliche Dattel-Kakaocreme mit Mandeln. Aber naja.

Da war dann noch die Optik und das Thema zwecks dem Gemüt. Ich kann im Moment nicht so ohne Zucker. Nichts desto trotz – ihr entscheidet einfach vor dem Servieren selber, ob sie wirklich zuckerfrei bleiben.
Die Füllung ist aus Datteln, Kakao, Mandelmus und Mandeln. Ihr könnt die Mandeln sowie das Mus natürlich auch durch Haselnuss/-mus oder anderes ersetzen. Die Konsistenz könnte sich ändern. Tipp vorab.

Viel Spaß und Freude beim Backen
#teamgauumenschmaus

Zuckerfreie Krapfen

Zubereitungszeit: mehr als 60 min
Gericht Nachspeise
Portionen 6 Krapfen

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl
  • 2 Stück Dotter
  • 1 Stück Ei ganz (M)
  • 1/2 Würfel frische Germ/Hefe
  • 90 ml Vollmilch
  • 20 g Butter zimmerwarm

Dattel-Kakaofülle mit Mandeln

  • 150 g Datteln entsteint/getrocknet
  • 130 ml Wasser
  • 3 EL Mandelmus
  • 1,5 EL Kakao
  • 1/2 Hand voll gehobelte Mandeln/ganze Mandeln oder Nüsse

Außerdem

  • 1 L neutrales Öl zum Frittieren Sonnenblumenöl/Rapsöl
  • 1 Stück Butter (ca. 30 g)

Anleitungen

  • Für die Fülle, alle Zutaten im Blender mixen und zur Seite stellen.
  • Alle Zutaten für den Krapfenteig in der Küchenmaschine mit Knethaken 5 min mixen, dann 60 min rasten lassen. 6 gleich große Kugeln daraus schleifen. Erneut 30 min zugedeckt ruhen lassen.
  • Das Fett in einem Topf erhitzen – nach und nach die Oberseite und Unterseite je 2-3 Minuten auf mittlerer Stufe goldig backen. Abtropfen lassen, mit einer Krapfentülle noch warm füllen.
  • Für alle, die nicht zuckerfrei bleiben wollen - mit Staubzucker bestreuen.

Schreibe einen Kommentar