Zucchinikuchen

Zucchinis aus dem Garten. Die gibt es bei mir aktuell in rauen Mengen. Von Suppen über grün-gefülltes Gemüse muss es heute zum Kaffee einfach eine süße Variante davon geben. Saftig, gesund und lecker. Ein leicht gerührter Kuchen mit Schokoladenglasur grüßt unsere eröffnete Nachmittagstafel.

Die Zubereitung davon haltet sich an das Tassen-Prinzip. 1 Tasse = 250 ml. Ich gebe für dieses Rezept 100% Geling-Garantie. Wer kommt vorbei? ;)

Keine Butter im Teig, dafür pflanzliches Öl. Für die vegane Variante, die Eier wieder durch Apfelmus ersetzen. Ihr wisst noch – 1 Ei = 60 g Apfelmus.
Ansonsten gibt es keinerlei Schwierigkeiten. Werft gleich mal einen Blick in die Anleitung, der nächste Besuch kommt bestimmt.
Schönen Nachmittag euch meine Lieben,

eure Gaumenschmaus

Zubereitungszeit: 20 min + Backzeit
Zutaten für 1 Blech:

3 Eier
250 ml Rapsöl
1 Tasse Zucker
1 Tasse Nüsse
2 Tassen Mehl (universal)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
2 Tassen geraspelte Zucchini
1 TL Zimt

Schokoladenglasur

Zubereitung:

Für den Teig, die Eier in eine Schüssel geben und verquirlen, das Öl gleich mitmischen. Die Nüsse mit Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker, sowie Zimt vermischen – dann nach und nach zu den Eiern geben. Zucchinis zum Schluss unterheben, den Teig auf eine Blech mit Backrahmen (30x35cm) streichen und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad ca. 30 min backen.

Kuchen auskühlen lassen und mit Schokoglasur überziehen.


 

2 Kommentare

  1. Dagmar says: Antworten

    Bitte um Angabe welche Backform bzw. – Grösse.. zu Beginn steht Blech und am Ende rechteckige Backform.. Danke

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      Liebe Dagmar,

      du kannst gerne ein Blech/Backform deiner Wahl nehmen, es ändert sich ja lediglich die Höhe des Teiges – ich hab ein Backblech genommen und einen rechteckigen Backrahmen mit 30 x 35cm verwendet.
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren,
      Gaumenschmaus

Schreibe einen Kommentar