Zimtknoten mit Heidelbeeren

Zimtknoten für alle! Die klassischen Zimtschnecken können einfach echt genial gepeppt werden. Ob mit Himbeeren, Brom- oder Heidelbeeren, diese Knoten waren im NU verputzt. Der weiche Hefeteig begeistert mich selbst immer wieder.
Gönne dir dazu eine Tasse Cappuccino und lass deine Seele für einen kurzen Moment baumeln.

Ich hoffe, das Rezept kann euch nach dem Backen genau so überzeugen.

Tag mich gerne @gauumenschmaus und lass mich an deiner Freude teilhaben.
#teamgauumenschmaus

Zimtknoten mit Heidelbeeren

Zubereitungszeit 60 min + Backzeit ca. 25 min
Gericht Frühstück, Nachspeise

Zutaten

  • 1/2 Würfel frische Hefe/Germ
  • 350 ml lauwarme Vollmilch
  • 500 g Weizenmehl glatt
  • 70 g zimmerwarme Butter
  • 1 EL Feinkristallzucker
  • 1 TL Salz

Füllung

  • 90 g weiche Butter
  • 3 EL Feinkristallzucker
  • 2 TL Zimt
  • 100 g Heidelbeeren

Guss für Danach

  • 100 g Feinkristallzucker
  • 120 ml Wasser

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in der Küchenmaschine mit Knethaken 5 min auf mittlerer Stufe kneten - den Teig dann abgedeckt an einem warmen Ort 30-40 min rasten lassen.
  • Inzwischen, das Stück Butter für die Füllung in ein Glas auf Raumtemperatur geben.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 40x50 cm ausrollen. Mit Butter bestreichen (am Besten geht's mit den Fingern) - mit Zucker und Zimt bestreuen, mit den Heidelbeeren belegen. Die Längsseiten in die Mitte klappen.
  • Die Enden nach unten klappen, die Mitte durch die Teige verbinden damit ein Rechteck entsteht. Siehe Reel Instagram. Der Teig kann allerdings auch nur einmal zugeklappt werden, dann sind die Stränge einfach länger. Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
  • Nochmals etwas ausrollen. 10-12 Streifen schneiden, zu einem Knoten formen - die Enden an der Unterseite fixieren. Alle Knoten auf einem mit Backpapier belegten Blech platzieren.
  • 25 min goldbraun backen. Für den Guss Zucker und Wasser aufkochen lassen. Die Knoten noch heiß damit anpinseln oder je 1 EL darübergeben.

Schreibe einen Kommentar