Nussstrudel mit Vanillesoße

Es ist Strudelzeit! Mohn- oder Nuss- welche Variante darf es für dich sein? Obwohl ich totaler Mohnfan bin, bin ich im Haushalt die einzige, die auf Mohn steht – somit gewinnt immer Nuss-, also auch hier der Nussstrudel. Aber dafür mit viel Soulfood, damit ich ihn doppelt genießen kann. Ich liebe Vanillesoße nicht nur zu Germknödel oder Buchteln, sondern eben auch zu Strudel!

Oma hat ihn früher immer in warmer Milch getunkt, na – das war mir ne zu wässrige Angelegenheit, aber gegen eine Soulfood Soße habe ich nichts einzuwenden.
Der Strudel ist nicht nur eine super Angelegenheit, um die Winterzeit einzuläuten – sondern bäckt sich gern auch für’s Frühstück oder zum Kaffee.
In Kunststoffsäckchen bleibt er richtig saftig!
Viel Spaß beim Ausprobieren – ach ja, der Teig passt auch wunderbar zu Mohnfülle – lasst ihn euch schmecken!
#teamgauumenschmaus

Nussstrudel mit Vanillesoße

Zubereitungszeit: 30 min + Backzeit
Gericht Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 2 Strudel

Zutaten

Nussstrudel Teig

  • 250 g Topfen
  • 100 ml Vollmilch
  • 80 ml Rapsöl
  • 130 g Feinkristallzucker
  • 500 g Weizenmehl glatt
  • 2 TL Zimt
  • 1 Pkg. Backpulver

Strudelfüllung

  • 200 ml Vollmilch
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Feinkristallzucker
  • 1 Stück Eiklar

Außerdem

  • 1 Stück Dotter zum Bestreichen

Vanillesoße

  • 280 ml Vollmilch
  • 1 EL Stärke
  • 1 Stück Eidotter
  • 1 EL Feinkristallzucker
  • 1 Stück ausgekratzte Vanilleschote Schale aufbehalten

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in der Küchenmaschine miteinander vermengen, abgedeckt 20 min rasten lassen. Ggf. mit der Hand nachkneten.
  • Für die Füllung, Milch und Zucker in einem Topf aufkochen lassen. Zimt zugeben, dann von der Herdplatte nehmen, zur Seite stellen – Nüsse hineinmischen und lauwarm abkühlen lassen. Zum Schluss das Eiklar zügig mit der Füllung vermischen.
  • Backofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen. Den Teig in zwei gleich große Stücke teilen, jedes Stück rechteckig 0,5-1 cm dick ausrollen - mit der Masse füllen, der Länge nach aufrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  • Beide Strudel mit dem Eidotter einstreichen, im Ofen 25-30 min goldbraun backen. Auskühlen lassen.
  • Für die Vanillesoße, die Stärke in 2 EL Milch auflösen. Restliche Milch mit Zucker und der ausgekratzten Schote aufkochen lassen. Schale der Vanilleschote in die heiße Milch geben - nun die Stärke mit Milch zurühren, Topf vom Herd nehmen - mit dem Schneebesen kräftig rühren. Das Eigelb mit 2 EL Vanillemilch verrühren, dann erst alles zusammen in die Soße mischen, damit der Dotter nicht sofort stockt. 3 min lang soßendick rühren. Ggf. nochmals auf die ausgeschaltete Herdplatte stellen und nachrühren.


 

Schreibe einen Kommentar