Mikado Torte

Banane trifft Schokolade – ein wahrlich guter Herbstgenuss würd ich mal sagen. Gemeinsam mit GUMA habe ich diese Mikado-Torte kreiert. Schnelle Böden, leichte Bananen-Joghurt Creme, mit GUMA und Schokolade ausgefertigt. Klingt einfach? Ist es auch. Alles, was diese Torte sich wünscht, ist etwas Kühlzeit vor dem Anschnitt, alles andere geht glatt von einer Hand.
Kennst du denn außerdem das Produkt GUMA noch nicht? Ich fertige damit sehr gerne Torten aus bzw. kleide ich sie ein. Das Produkt ist viel stabiler, als herkömmliches Schlagobers, schmilzt nicht so leicht und auch das genaue/glatte Arbeiten ist mit dem Produkt garantiert. Zum Ausdekorieren sowieso toll.

Die Guma Patisserie Creme wird nicht nur in der Gastro Szene verwendet, sondern gibt es schon länger auch als Produkt für zuhause. Wo findest du sie? Spar Märkte, Billa, Merkur Filialen. Nimm dir mal eine mit und probier aus, damit zu arbeiten.

Tipp aus der Backstube. Was ist Läuterzucker und wofür verwende ich diesen?
Läuterzucker ist nichts anderes als Wasser und Zucker aufgekocht – abgekühlt, sprich – eine Zuckerlösung. Man nehme dazu ca. 150 ml Wasser mit 2 EL Zucker, das reicht für eine herkömmliche Torte. Das Tolle an Läuterzucker ist, dass eure Biskuitböden, (meistens trifft das Böden ohne Öl) NIE mehr trocken oder hart werden. Durch die Kühl-/Stehzeit der Torte zieht sich der Läuterzucker in den Biskuit und ihr erhaltet somit ein viel cremigeres und saftigeres Ergebnis, als ohne.
Biskuitböden mit Öl sind von haus aus softer und benötigen keine Tränkung mit Läuterzucker.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Tag @gauumenschmaus, wenn gemacht!
#teamgauumenschmaus

Mikado Torte

Zubereitungszeit: mehr als 60 min
reicht für 20-22 cm DM Torte
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 4 Stück Eier (M)
  • 150 g Feinkristallzucker
  • 20 g zimmerwarme Butter
  • 120 g Weizenmehl
  • 1 EL Kakao
  • Prise Salz

Creme

  • 250 g Topfen
  • 250 g Joghurt
  • 50 g Feinkristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 4 Blatt Gelatine
  • 3 Stück Bananen gewürfelt (mit etwas Zitronensaft beträufelt)

Schokoglasur

  • 4 Blatt Gelatine
  • 110 ml Obers/Sahne/Vollrahm
  • 1 EL Kakao
  • 50 g dunkle Kuvertüre
  • 5 g Butter
  • 130 g Feinkristallzucker
  • 40 ml Wasser

Außerdem

  • 250 ml GUMA Patisserie Creme
  • 50 g Feinkristallzucker
  • Mikadostäbchen und Schokokugeln zum Dekor
  • Läuterzucker zum Beträufeln der Böden

Anleitungen

  • Backofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen. Eier mit Zucker und Salz 10 min schaumig mixen, Butter zugeben und weitermixen. Mehl mit Kakao vermischen, nach und nach zur Zuckermischung sieben, vorsichtig vermengen. Die Masse in eine 20-22 cm Springform geben und im Ofen ca. 18 min backen. Auskühlen lassen und in zwei Teile schneiden.
  • Für die Creme, die Bananenstücke mit Zitronensaft beträufeln. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt, Topfen, Zucker und Vanillezucker glattrühren. Gelatine in Zitronensaft erhitzen, auflösen und zügig in die Joghurtcreme mischen. Vorsichtig noch die Bananenstücke unterziehen. Kalt stellen.
  • Guma Patisserie Creme mit 50 g Feinkristallzucker fest aufschlagen. In den Kühler geben.
  • Einen Biskuitboden in die Springform geben, mit Läuterzucker beträufeln und der Joghurt-Bananencreme bestreichen. Zweiten Biskuitboden auf die Creme drücken, diesen erneut mit Läuterzucker beträufeln.Die Hälfte der GUMA Creme auf den Boden streichen. Torte kühl stellen.
  • Für die Schokoglasur, Zucker mit Wasser stark aufkochen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Obers in einem Topf erhitzen, Schokolade, Kakao und Butter zum Obers geben, schmelzen lassen. Gelatine zum Schluss darin schmelzen lassen, alles gut mit einem Schneebesen verrühren – lauwarm abkühlen und auf die GUMA Creme gießen. Mindestens 3 Stunden kühlen.
  • Springform entfernen, mit der restlichen GUMA Creme einkleiden und verzieren. Mit Mikadostäbchen und Schokokugeln ausfertigen.

*Werbung

In freudiger Kooperation mit GUMA!

Schreibe einen Kommentar