Kürbishummus und Brotchips {zum Snacken}

20:00 Uhr – PRIME TIME! Dazu? Eine Schüssel voll köstlichen Kürbishummus serviert mit hausgemachten Brotchips. Denn wenn ihr mal nicht wisst, was ihr mit altem Brot anfangen könnt –  feine Scheiben schneiden, in etwas Butter, Öl und Salz braten und schon snackt ihr gesund. Abermals gesünder, als neben einer Packung Chips, neue Lieblingsserien checken.

Hummus dippen ist meine neue Leidenschaft – bis dato hatte ich ihn eher als Füllung oder zum Brunch in Verwendung gebracht. Doch zum Snacken? WOW!
Schwingt euch mal über’s Rezept, ihr könnt natürlich auch andere Brotsticks zum Dippen nehmen, aber den Kürbis-Hummus-Dip, der soll in seinem Original bleiben ;)

Ich bin schon sehr auf eure Rückmeldungen gespannt und wünsche euch nun – eine feine Prime Time!
Tag @gauumenschmaus
#hausegaumenschmaus #teamgauumenschmaus

Kürbishummus und Brotchips

Zubereitungszeit: 30 min
Gericht Kleinigkeit, Vorspeise

Zutaten

  • 100 g Hokkaido Kürbis
  • 80 ml Wasser
  • 400 g Kichererbsen Abtropfgewicht der Erbsen 240 g
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • etwas frisch gehackte Petersilie
  • Salz/Chilisalz/Prise Paprikapulver/Pfeffer

Brotchips

  • altes Brot in dünne Scheiben geschnitten
  • Butter & Rapsöl zum Backen
  • Salz

Anleitungen

  • Kürbis in 80 ml 10 min weichköcheln, im Anschluss pürieren.
  • Kürbismus, abgetropfte Kichererbsen und alle anderen Zutaten in einem kleinen Blender pürieren lassen. Alternativ in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren.
  • 1 EL Öl und etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, etwas Salz darüberstreuen - Brotscheiben nach und nach pro Seite auf mittlerer Temperatur 2-3 min braten, dann auskühlen lassen. Sie sollen schön kross sein.
  • TIPP: Pro Runde Brotscheiben Braten, immer wieder etwas Öl und Butter nachgeben.


 

Schreibe einen Kommentar