Karottenkuchen-Porridge

Karottenkuchen geht auch gesund, JA wirklich! Ehrlichgesagt habe ich von den nassen und kühlen Temperaturen jetzt schon wieder genug. Es könnte schon wieder Sommer sein, der fehlt mir. Geht es euch ähnlich?
Nun gut, ich muss euch enttäuschen, dann können wir nur davon träumen, denn davor steht noch der kalte Winter vor der Tür. Um sich da etwas vor Erkältungen zu schützen, gibt es heute eine warme Schüssel Karottenkuchen-Porridge.

IMG_9820_Fotorfb

IMG_9827_Fotorfb

IMG_9831_Fotorfb

Porridge gab es ja schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr auf meinem Blog. Eigentlich sollte es wieder eine fruchtige Version werden, ihr kennt mich ja, Beeren und Früchte – da bin ich zuhause. Da aber die vielfältigen Beeren erst wieder kommendes Jahr so richtig fruchten, gibt es heute Porridge, der wie Karottenkuchen schmeckt, nur gesund! Dieses Frühstück ist mindestens genau so lecker und tut zur Abwechslung echt gut.

Ist außerdem schnell gemacht, was will man da noch mehr? Habe ich euch nun neugierig gemacht, es selbst zu testen? Ich hoffe es, denn ich kann es nur mit besten Genüssen empfehlen.

IMG_9824_Fotorfb

Zubereitungszeit: 20 min
Zutaten für 1 Portion:

250 ml vegane Haselnussmilch
4 EL Haferflocken
4 EL Frühstücksbrei (Porridgemischung)
1 mittelgroße Karotte (geschält und geraspelt)
2 TL Leinsamen
1 gestrichener TL Zimt
1/2 TL Muskatnuss
1 TL Agaven-Dicksaft

Heidelbeeren und Pistazien zum Toppen
auf Wunsch ein paar Löffel veganes Kokosnussjoghurt (Alternative: normales Joghurt)

Zubereitung:

Für das Porridge alle Zutaten in der Haselnussmilch erhitzen, und zu einem cremigen Porridge köcheln. Immer wieder umrühren, damit das Porridge nicht am Boden anbrennt. Sobald eine cremige Konsistenz entstanden ist, Schüssel mit Porridge füllen, mit Heidelbeeren und Pistazien toppen.

Tipp: Wer den Geschmack noch intensiver möchte, der bestreut das Porridge nochmals extra mit Zimt!


 

2 Kommentare

  1. Sehr lecker, mache ich auch immer wieder gerne!=)
    Lieb Grüsse,
    Krisi

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      Wenn Porridge nur nicht so gut wäre, hm ;)
      Vielen dank fürs liebe,hinterlassene Kommentar,
      Ganz herzliche Grüße,
      Gaumenschmaus

Schreibe einen Kommentar