Hirse-Karotten-Taler

Wie wärs zu Ostern mal mit der herzhaften Variante? Von den Süßspeisen werden wir ohnehin überrumpelt ;) Sind sie nicht süß – die Hirse-Karotten-Taler? Sie blühen fast schon wie Blümchen in der Blumenwiese. Ach, wie schön es ist, den Frühling bei uns zu haben. Ich kann es nicht oft genug sagen “Lieber Frühling, du kannst bleiben”.

Meine pikanten Taler klingen zwar kompliziert, aber neben Hirse und Karotten sind es nur mehr wenige Zutaten, die beigemengt werden. Veganer lassen den Mozzarella weg, sofern sie nicht zu veganem Käse greifen wollen. Die Eier müssten durch zum Beispiel Seidentofu oder Sojamehl ersetzt werden. Sonst aber fehlen nur mehr Kräuter und Zwiebel.
Schmecken kalt an Salat genau so gut, wie warm. Zu warmen Talern, die frisch vom Ofen kommen, empfehle ich Schnittlauch-Dip.

Gutes Gelingen,
eure Gaumenschmaus

Zubereitungszeit: 40 min
Zutaten für ca. 11 Taler:

300 g Hirse
4 Tassen Wasser
1 rote Zwiebel
2 mittelgroße Karotten
2 Knoblauchzehen
2 Eier
200 g geriebener Mozzarella
3 EL frische gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie..)
Salz / Pfeffer / Muskat

Zubereitung:

Für die Taler, Zwiebel und Knoblauch fein hacken – Karotten schälen und fein reiben. Alles zusammen in etwas pflanzlichem Öl im Topf anschwitzen.
Die Hirse heiß abspülen – zum Gemüse zugeben und kurz mitrösten lassen. Mit Wasser ablöschen und bei niedriger Hitze 15-20 min köcheln lassen. Gelegentlich umrühren – Masse abkühlen lassen.

Mozzarella abtropfen, klein würfeln. Eier, Mozzarella, Kräuter und Gewürze in die Masse geben und alles gut verrühren. Mit einem Dessertring (ca. 7cm DM) je 1 1/2 EL Masse, Taler auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Heißluft ca. 20 min backen.


 

Schreibe einen Kommentar