Helikoptertorte für den 2. Geburtstag

So wild hat unsere Rakete ihren zweiten Geburtstag gefeiert. Mit vielen Ballons, einer Überraschungs- Riesen-Ballon-Girlande, die wir am Vortag, nachdem beide Kinder geschlafen haben zu viert eine Stunde lang aufgebaut haben, Helikopter Helium Ballon, einem Helikopter Landeflug – in dessen Heli er sitzen durfte und natürlich einer passenden Helikopter-Torte im Schoko-Style mit Knusperkugeln und weißem Drip wurde der ganze Tag gemütlich und ohne Stress verbracht.

Die Ballongirlande, Helikopter Dekor, sowie den Helikopter Helium Luftballon habe ich hier bestellt. Folge dem jeweiligen Link.

Die Streusel für die Torte sind alle von Happy Sprinkles. Die luftigen Schokoböden wurden mit Marillenmarmelade bestrichen und dann mit Schokomousse Creme bedeckt. Die Torte hat alle Gäste voll überzeugt und können wir voll empfehlen.

Viel Spaß beim Nachbacken. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich @gauumenschmaus taggt – falls euch die Torte überzeugt hat.
#teamgauumenschmaus

Helikoptertorte für den 2. Geburtstag

Zubereitungszeit

Zutaten

Biskuit

  • 6 Stück Eier (M)
  • 130 g Staubzucker/Puderzucker
  • 150 ml Rapsöl
  • 150 ml Wasser
  • 3 EL Kakao
  • 270 g Weizenmehl glatt
  • 100 g Feinkristallzucker

Schokolademousse Creme

  • 4 Stück Eidotter
  • 1 EL Feinkristallzucker
  • 2 Kappen Rum
  • 250 g Zartbitterkuvertüre
  • 500 ml Schlagobers/Sahne/Vollrahm

Außerdem

  • Marillenmarmelade zum Bestreichen der Böden
  • 2 EL Mousse für Deko

Anleitungen

  • Eier trennen. Dotter und Staubzucker schaumig rühren. Abwechselnd Öl und Wasser zurühren. Eiklar mit Feinkristallzucker zu einem Schnee schlagen. Mehl mit Kakao mischen – sieben. Eischnee unterrühren, zum Schluss die Mehlmischung einmelieren. In eine 18 cm Tortenform oder Ring mit Backpapier geben und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Heißluft 40-45 min backen. Stäbchenprobe! Auskühlen lassen. Böden in vier Teile schneiden.
  • Für die Creme, Dotter, Rum und Zucker im Kessel (Wasserbad) mit einem Schneebesen schaumig rühren. Dotter sollten mind. 70 Grad erreichen (pasteurisieren). Achtung, das Ei sollte jedoch nicht stocken. Kessel vom Wasserbad nehmen, geschmolzene Kuvertüre zügig untermischen und rasch verrühren. Das fast steif geschlagene Obers nach und nach unterheben. 20 min in den Kühler stellen.
  • Torte schichten in einen Ring mit Randfolie (nicht zwingend) : Boden - Marmelade - Creme -> wiederholen. Die Torte mind. 60 min, besser länger oder gar über Nacht kühlen. 2 EL Creme für Dekor aufheben.
  • Ring und Folie entfernen. 2 EL Schokomousse Creme in einen Dressiersack geben und die Torte dekorieren. Rundherum einmal mit einer Palette glattstreichen. Mit Streuseln, evtl. Topper, Helikopter dekorieren.

*Werbung/Markennennung

 

Schreibe einen Kommentar