Bruchschokolade Ostern

Du möchtest heuer zu Ostern etwas Selbstgemachtes verschenken? Wie wäre es denn mit einer Bruchschokolade im Oster-Style? Bruchschokolade kannst du theoretisch für alle Anlässe machen und ist das einfachste, aber auch ein sehr schönes, selbstgemachtes Mitbringsel.
Besonders gut kann man Bruchschokolade auch mit Kids machen. Die Schokotafeln kommen auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Alles, worauf ihr aber achten solltet – legt die helle/weiße Schokolade keinesfalls an den Rand. Weiße Schokolade ist ja eigentlich keine Schokolade und verhaltet sich in ihrer Konsistenz daher ganz anders als Milch- oder Zartbitterkuvertüre.

Nun nichts wie los und gleich mal das Rezept unten checken!
Freu mich, wenn ihr mich @gauumenschmaus verlinkt, falls ihr sie auch ausprobieren wollts!
Sharing is Caring – wünsche euch viel Spaß dabei!
#teamgauumenschmaus

Bruchschokolade Ostern

Zubereitungszeit: 20 min + Kühlzeit
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise

Zutaten

  • 5 Tafeln Schokolade a 100 g Helle, Milch- & Zartibtterkuvertüre gemisch
  • Haselnusskrokant
  • Ostermotive
  • Streusel eurer Wahl

Außerdem

  • Cellophan Säckchen zum Verschenken

Anleitungen

  • Die Schokoladetafeln auspacken, auf einem mit Backpapier belegtem Blech auf Wunsch aneinandergereiht schlichten.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 50 Grad 10 min (NICHT länger) schmelzen lassen.
  • Mit einem Holzstäbchen die Schokomassen ineinander verrühren, sofort die Streuseldeko darauf platzieren und die Schokolade aushärten lassen.
  • Wie gewünscht brechen und zum Verschenken in Cellophan Säckchen verpacken!


 

Schreibe einen Kommentar