Spinatlasagne

Liebe Spinatlasagne. So lange wollte ich dich schon an den Tisch bringen! Doch dem einem meiner Familienmitglieder grauste  vor Spinat, dem anderen vor den Dinkelblättern, der Dritten vor der Sojamilch – es allen Recht zu machen ist tatsächlich mehr als schwierig.  Jetzt hier in Wien kann ich machen, kochen, backen und tun was ich will *lach. Zeit für ein vegetarisches Gericht – es gibt einen grünen Dinner-Booster mit Mozzarella und würziger Bechamel-Sauce. Mehrere Teigschichten aneinander sind zwar nicht besonders kalorienarm aber wer zählt zum Wochenende bitte schon Kalorien?

Vorerst werden wir die Bechamel-Creme zubereiten. Während das Eine fast von selbst auf ganz niedriger Stufe dahinköchelt, wird zeitgleich der Spinat gedünstet. Na und dann? Fehlt nur mehr das Schichten bzw. das Schneiden von Mozzarella. Die Zubereitung an sich geht superschnell – eher ist die Wartezeit höher, denn ich bereite Lasagne zumeist bereits am frühen Vormittag oder Nachmittag zu, lasse sie aber zugedeckt ca. ein bis zwei Stunden ruhen, sodass die Lasagne-Blätter etwas vom Bechamel aufgeweicht werden. Gerade bei den Dinkel-Blätter empfehle ich das – probiert das mal aus. Die Lasagne schmeckt um SO viel besser!

Zubereitungszeit: über 60 min
Zutaten für 4 Portionen:

1 Pck. Lasagneblätter (Dinkel oder Weizen)
1 L Sojamilch (Kuhmilch als Alternative)
5 EL Mehl
20 g Butter
Prise gemahlene Muskatnuss
Salz / Pfeffer

800 g Babyspinat
6 kleine Knoblauchzehen
3 Stk. Mozzarella
Rapsöl zum Braten
Frische Kresse zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Bechamelsauce, Butter in einem Topf erhitzen – Mehl zugeben, gut verrühren – mit der Milch aufgießen und ca. 5 min auf niedriger Stufe eindicken. Es soll dabei eine cremige Konsistenz entstehen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Bitte vergesst auf das kontinuierliche Umrühren nicht!

Inzwischen die Knoblauchzehen schälen und klein hacken. Eine Pfanne mit Rapsöl erhitzen, den geputzten Babyspinat und den gehackten Knoblauch darin kurz anbraten und weichgaren, bis die Spinatblätter um die Hälfte geschrumpft sind.
In einer Auflaufform nun mit dem Schichten beginnen. Bechamelsauce – Lasagneblätter – Spinat – Bechamelsauce – Lasagneblätter – Spinat. Das macht ihr solange, bis alles aufgebraucht ist. Zum Schluss Mozzarella in Scheiben schneiden und auf die oberste Schicht legen. Die Lasagne nun ca. eine Stunde zugedeckt ruhen lassen, dann im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Heißluft ca. 40-50 min knusprig backen.

Tipp: 5 min vor Schluss erhitzt ihr die Temperatur auf 190 Grad, um dem Mozzarella die gewisse Kruste zu verpassen.


 

Schreibe einen Kommentar