Ricotta Gnocchi

Herrlich leicht und fluffig! Wer im Sommer nicht auf Gnocchi verzichten möchte – es ist die perfekte Alternative. Die Light-Version von Ricotta Gnocchi in Basilikumbutter und geschmorten Tomaten gibt’s wie versprochen heute für euch. Weg vom deftigen Kartoffelteig – wobei dieser (muss ich ganz ehrlich gestehen) schon auch fabelhaft schmeckt ;)

Die Zubereitung aber ist fast einfacher, als Kartoffelgnocchi. Man(n) rühre alle Zutaten in einer Schüssel glatt, lässt diese kurz kühlen und formt anhand zweier Esslöffel mundgerecht-große Gnocchi/Nockerl. Klar könntet ihr den Teig auch auf eine bemehlte Arbeitsfläche klatschen, Stränge formen und Gnocchis abschneiden. Aber warum herumklecksen, wenn’s noch einfacher geht. Wir haben schon ganz große Liebe für diese Sommerkreation entwickelt. Ihr vielleicht auch bald?

Gutes Gelingen und fleißiges Reposten mit #teamgauumenschmaus @gauumenschmaus.
Eure Gaumenschmaus

Zubereitungszeit: 50 min
Zutaten:

500 g Ricotta
2 Eier (L)
50 g Parmesan
150 g Weizenmehl
500 g Tomaten
100 g Butter
frische Basilikumblätter

Prise Muskat / Salz / Pfeffer

Zubereitung:

Für den Teig, alle Zutaten in einer Schüssel glattrühren. Anschließend mind. 30 min im Kühlschrank kühlen.

Einen großen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen, dann via Löffelmethode (mit 2 Esslöffel Nocken formen) und ins siedende Wasser geben. Die Gnocchis sind fertig, wenn sie die Oberfläche erreicht haben. Geschöpft wird mit der Kelle!

Eine Pfanne mit etwas pflanzlichem Öl erhitzen, die Rispentomaten scharf anbraten, anschließend zudecken und noch fünf min schmoren lassen. Tomaten inzwischen auf einem Teller platzieren. Butter in der gleichen Pfanne schmelzen, frische Basilikumblätter zugeben – noch salzen und pfeffern – dann die Gnocchis darin vorsichtig schwenken und sofort mit Tomaten anrichten!

Dazu passt hervorragend grüner Salat!
Tipp: Für größere Mengen greift ihr zum Schmoren und Schwenken lieber gleich zum Wok! ;)


 

Schreibe einen Kommentar