Keks-Boxen für die Weihnachtszeit / Tipps rund um Spritzgebäck

*Werbung – in freudiger Kooperation mit KitchenAid!

Kann es zu viele Kekse geben? Niemals. Spritzgebäck ist so ein Klassiker, das jährlich an die festliche Tafel muss.  Auch dieses Jahr gibt es bei uns wieder Keks-Boxen zum Verschenken. Mit vielen verschiedenen Keks-Variationen aus dem Hause Gaumenschmaus. Sieht toll aus und ist ein persönliches, leckeres Mitbringsel.
Die neue Küchenmaschine Blossom aus der Design-Serie von KitchenAid pusht mich im Moment täglich, um mit und aus ihr etwas Besonderes zu machen. Sie ist also nicht nur DER Eyecatcher in der Küche, sondern geht regelmäßig in Betrieb.

Heute im Beitrag bekommst du neben vier sensationellen, neuen Rezepten auch noch Tipps rundum Spritzgebäck.

Was muss ich beachten, damit Spritzgebäck von Anhieb an gelingt?

  • Je länger du den Teig mixt, umso besser das Ergebnis? Falsch. Die These lautet, so wenig wie möglich, so viel wie nötig. Überschlage die Butter nicht.
  • Nach 2-3 Minuten sind die Zutaten für Spritzgebäck durchgemischt.
  • Hast du einen Spritzgebäck-Aufsatz – wie ihr auch bei mir im Reel auf Instagram sehen könnt, ist das eine absolute Erleichterung. Du sparst nicht nur Zeit, sondern gibst auch weniger Wärme an den Teig ab.
  • Dressierst du dennoch per Hand, nimm einen Mehrweg-Dressiersack.
  • Dressiere zügig und gleichmäßig –je länger du brauchst, umso mehr Wärme kommt an die Butter im Teig, die dann im Ofen vermutlich ausläuft.

Den Spritzgebäck – Aufsatz von KitchenAid verlinke ich euch gerne HIER.

Wir wünschen ganz viel Freude beim Backen und freuen uns auf Rückmeldung!

Waffelkekse

Zubereitungszeit: 50 min
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 35 Kekse ca.

Zutaten

  • 180 g Weizenmehl glatt
  • 1 Stück Ei (M)
  • 50 g Feinkristallzucker
  • 100 g zimmerwarme Butter

Außerdem

  • Sonnenblumenöl oder Rapsöl für das Waffeleisen
  • 150 g dunkle Schokolade geschmolzen
  • gehackte Pistazien

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten glattkneten und sofort 35 Kugeln daraus formen. Eisen etwas mit Öl einpinseln. Nach und nach im Waffeleisen pro Seite 2 min ausbacken.Ausgekühlt in die Schokolade tunken und mit den Pistazien bestreuen.

Nikolaus Stäbe

Zubereitungszeit: 30 min + Kühlzeit
Gericht Kleinigkeit

Zutaten

  • 150 g Weizenmehl glatt
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 50 g Staubzucker/Puderzeucker
  • Prise Salz

Außerdem

  • rote Lebensmittelfarbe
  • Staubzucker/Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen

  • Aus den obigen Zutaten einen glatten Mürbteig kneten, die Hälfte davon mit roter Lebensmittelfarbe einfärben – 30 min kühl stellen.
  • Aus beiden Teigen, Stränge formen – je einen weißen und einen roten Strang miteinander verdrehen. Nach Belieben lange Stücke abschneiden und Nikolaus Stäbe formen – diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Stäbe im vorgeheizten Backrohr 160 Grad Heißluft 8-10 min backen. Ausgekühlt mit Staubzucker bestreuen.

Mohn Powidl Herzen

Zubereitungszeit: 60 min + Ruhezeit/Backzeit
Gericht Kleinigkeit
Portionen 2 Blech

Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl
  • 200 g Butter zimmerwarm
  • 100 g Staubzucker/Puderzucker
  • 2 Stück Dotter
  • 20 g Blaumohnsamen
  • Prise Salz

Außerdem

  • Powidlmarmelade zum Füllen
  • Staubzucker zum Bestreuen
  • wenige Tropfen Zitronensaft

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, in Frischhaltefolie geben und im Kühlschrank 60 Minuten kühlen.
  • Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
    Den Mürbteig je nach Wunschgröße ca. 5 mm dick auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit Herzausstechern ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech aneinanderreihen. Ich empfehle ein Blech für den Keksboden, ein Blech für den Deckel - dieses Blech wird seperat gebacken.
  • Im Ofen ca. 10 min hell backen - sofort vom Blech stürzen und auskühlen lassen. Die gelochten Stücke mit Staubzucker bestreuen. Marmelade mit etwas Zitronensaft einem Topf erhitzen, die eine Hälfte bestreichen und mit der gelochten Hälfte zusammensetzen.

Schoko-Spritzgebäck

Zubereitungszeit: 30 min + Backzeit
Gericht Kleinigkeit
Portionen 2 Blech

Zutaten

  • 200 g Butter 10 min vorher aus dem Kühler genommen
  • 2 EL Staubzucker/Puderzucker
  • 2 Stück Eier
  • 300 g Weizenmehl glatt
  • 2 EL Kakao gehäuft

Außerdem

  • 250 g Zartbitterkuvertüre zum Tunken
  • Ribisel-/Johannisbeermarmelade zum Füllen
  • essbare Blüten auf Wunsch

Anleitungen

  • Butter in eine Rührschüssel würfeln und mit Staubzucker, Eier und Kakao, sowie dem gesiebten Mehl 2 min mixen. Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  • Den Teig in den KitchenAid Spritzgebäck Aufsatz füllen, Spritzgebäck damit formen und sofort auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Ca. 8-10 min goldbraun backen. Sind die Kekse ausgekühlt, je zwei Kekse mit Konfitüre füllen und die Spitzen in temperierter Schokolade tunken – mit essbaren Blüten verzieren.
     

Schreibe einen Kommentar