Jägerpfanne

Kleines Traditionsessen gefällig? Wie wärs zur Abwechslung mal mit einer Jägerpfanne?
Wir servieren sie mit ganz einfachen Spätzle-Nockerl, frischen Kräutern und paar Cocktailtomaten.
Ein typisches Sonntagsessen würde meine Oma sagen. Früher war das doch so, wenn es da mal einen Tag kein Fleisch gab – war das eine Ausnahme. Heute ist es umgekehrt? Wenn es einmal täglich nicht etwas vegetarisches gibt, ist es ungewohnt oder? Wie ist das bei euch?
Das Thema hatten wir ja schon oft. Wir essen Fleisch gerne, einfach bewusst bzw. reduziert.

Mit dem Jägerpfandl hoffen wir, dass ihr euch bald einen Sonntag damit “versüßen” könnt.
Guten Appetit und bis bald,
teile deine nachgekochten Erfahrungen gerne mit mir.
Tag @gauumenschmaus, wenn nachgemacht
#teamgauumenschmaus


Jägerpfanne

Zubereitungszeit: 60 min
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten

Jägerpfanne

  • 8 Stück Nierschnitzel a la minute mageres Schweinefleisch Steak
  • 250 g Champignons
  • 1 Stück Zwiebel rot
  • 1 Stück Knoblauch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Philadelphia
  • 1 EL Stärke in etwas Wasser aufgelöst
  • Salz/Pfeffer und frische Kräuter wie Basilikum und Schnittlauch
  • etwas Rapsöl zum Braten

Nockerl

  • 4 Stück Eier (M)
  • 400 g Weizenmehl glatt
  • 160 ml Wasser
  • Salz/Pfeffer

Anleitungen

  • Für die Nockerl, alle Zutaten in einer Schüssel gut vermengen - zu einem glatten Teig abschlagen.
  • Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen - den Nockerlteig mittels Spätzlehobel ins Wasser geben. Sieden lassen, bis alle Nocken die Oberfläche erreicht haben. Die Nocken schöpfen und zur Seite stellen.
  • Champignons, Zwiebel und Knoblauch putzen, klein schneiden bzw. die Pilze in Scheiben schneiden.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, die Schnitzel beidseitig scharf anbraten, dann aus der Pfanne nehmen. Zwiebel, Pilze und Knoblauch darin 5 min braten lassen, mit der Brühe ablöschen - Frischkäse und Gewürze zugeben, zugedeckt 10 min köcheln lassen. Soße mit der Stärke binden und abschmecken.
  • Das Fleisch in die Soße legen. Alles zusammen servieren.
  • Die Nocken können noch mit etwas Butter und Salz in einer Pfanne vor dem Servieren verfeinert werden.

Schreibe einen Kommentar