Himbeer-Topfencreme Torte

Himbeerträumchen – was meint ihr? Jetzt hoffen wir nur noch, dass der April keine Scherze mehr bringt und es mit dem schönen Wetter ernst meint. Die Tage sind wieder länger – heller – einfach angenehmer, am Tag Dinge zu erledigen. Aktuell vermehrt aus dem Homeoffice, aber immerhin genießen wir nun täglich ein Stück von dieser Himbeer-Topfencreme Torte. Solange der Vorrat reicht ;)

Der Biskuit ist meine Lieblingsvariante von Biskuitböden, die immer gelingen und hervorragend luftig schmecken. Auch die Creme mag schnell in der Schüssel gerührt sein. Falls jemand keine Lust auf Schokoladenglaze hat, so schmeckt sie ohne Guss mindestens genau so fruchtig – lecker. Die Dekoration passend zum Frühling aus feinsten Schokoladeobjekten von mycusini vollenden mein rotes Törtchen.
Mit diesem 3D Choco Drucker können nicht nur Torten, sondern auch Desserts z.B. im Glas wunderbar ergänzt und verschönert werden.

Darf ich vorstellen?
Der 3D Schokoladendrucker ist eine tolle Ergänzung für alle Schokofreaks, Profiwerker und Hobbybäcker. Durch die optimale Größe benötigt er wenig Platz in der Backstube, ist leicht zu Reinigen und Bedienen. Ich durfte das Gerät bereits vor drei Jahren auf der IBA (Internationale Backmesse) in München persönlich kennenlernen und war sofort begeistert. Ob ich mir das Gerät auch zulegen werde?
Mehr Infos zum Produkt findet ihr jedenfalls HIER.

Die Choco-Refills, wie ihr sie oben erkennen könnt sind die Schoko-Sticks für den Drucker, bestehend aus kakaohaltiger Fettglasur.

mycusini hat natürlich im mycusini Club einige Dekorideen und Vorlagen parat. Für die Eigenproduktion muss nur mehr das Objekt per Handy, Tablet, Notebook ausgewählt und der my cusini Drucker kann gestartet werden. Die Dauer für Schoko-Dekor-Produktionen beruht auf wenige Minuten und variiert in der Zeitlänge je nach Schokoobjekt.

Die Dekore können vorproduziert und sollen empfehlenswerterweise anschließend in einem kühlen (alternativ geht auch Kühlschrank)  Raum bis zur Verwendung gelagert werden. Für die Platzierung eignen sich am besten Frischhaltefolie oder kleine Kartons mit glatter Oberfläche.

TIPP für die Verwendung: Schokoladendekore immer schön vorsichtig runterklopfen oder sich mit einer Messerspitze behelfen – da die Dekore sehr zart sind, könnten sie leicht brechen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und Produzieren und freue mich, wenn ihr mich beim Törtchen wieder verlinkt – @gauumenschmaus oder den Hashtag #teamgaumenschmaus #teamgauumenschmaus verwenden.

Eure Gaumenschmaus

Zubereitungszeit: mehr als 60 min + Kühlzeit
Zutaten für 20 cm Torte:

4 Eier
120 g Staubzucker
100 ml Rapsöl
100 ml Wasser
120 g Feinkristallzucker
2 EL Bitterkakao
180 g Weizenmehl

Creme

80 ml Milch
100 g Feinkristallzucker
300 g Topfen
250 ml Obers/Sahne
120 g Himbeerpüree (gefrorene Beeren weichgekocht und püriert)
Saft 1/2 Zitrone
5 Blatt Gelatine

Schoko Glasur Verzierung

1 Blatt Gelatine
70 ml Obers/Sahne
1 TL Butter
20 g Kakao
50 g Zartbitterkuvertüre
30 ml Wasser
90 g Feinkristallzucker

Außerdem

3D Schokodekore
frische Himbeeren

Zubereitung:

Eier trennen. Dotter und Staubzucker schaumig rühren. Abwechseln Öl und Wasser zurühren.
Eiklar mit Feinkristallzucker zu einem Schnee schlagen. Mehl mit Kakao mischen – sieben.

Eischnee unterrühren, zum Schluss die Mehlmischung einmelieren. In eine 20 cm Tortenform oder Ring mit Backpapier geben und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Heißluft ca. 40-45 min backen. Auskühlen lassen. Biskuitboden zweimal durchtrennen.

Für die Creme, Gelatine in Wasser einweichen, Zitronensaft in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel verrühren. Die ausgedrückte Gelatine in Zitronensaft auflösen und zügig mit dem Schneebesen in die Masse einrühren – 15 min in den Kühlschrank stellen.

Den unteren Biskuitboden in eine Form geben, 1/3 Creme darauf verteilen. Zweiten Boden in die Form drücken, wieder 1/3 Creme verteilen – den letzten Boden in die Creme drücken – und mit einer dünneren Cremeschicht vollenden. Die übrig gebliebene Creme dient nach dem Kühlprozess zu Dekorzwecken. Torte mind. 120 min kaltstellen.

Für die Glasur, Gelatine einweichen. Obers im Topf erhitzen, Butter, Kakao und gehackte Schokolade darin schmelzen lassen. Feinkristallzucker mit Wasser in einem extra Topf auf 120 Grad aufkochen lassen, sodass kein Zuckerkristall mehr sichtbar ist. Zuckerwasser zur Obersmischung zurühren – mit dem Stabmixer homogen pürieren, dann abkühlen lassen. Die Glasur sollte für die Dekoration nur mehr lauwarm sein.

Torte aus dem Tortenring nehmen, mit der übrigen Creme glatt um die Torte streichen, Creme-Rosetten anbringen – nach Belieben mit Glasur, frischen Himbeeren, Creme und 3D Schokodekor dekorieren.

*Werbung

In freudiger Kooperation mit mycusini!

Schreibe einen Kommentar