Ribisel-Brownieschnitte

Letztes Ribisel Rezept für dieses Jahr – aber eine Verwertung musste noch sein. Marmelade, Sirup, Ribisel-Streuselkuchen, eine Ribiselschaum-Schnitte und jetzt die Brownieschnitte. Das all Wunderbares hat uns diese Saison gebracht und wir findens einfach nur WOW. Hab ich schonmal gesagt, dass wir das Säuerliche mögen? Frucht und Schokolade ist scheinbar immer eine gute Kombination, so warum nicht eine Schnitte auf Bownie-Basis? Ihr könnt sie fudgy backen, bitte hierzu die Backzeit untenstehend beachten!

Solltet ihr gefrorene Früchte verwenden, was absolut NULL Problem ist – beachtet die verlängerte Backzeit, da das gefrorene Obst Wasser ablässt. Die Backzeit verlängert sich ca. um fünf bis maximal 10 min. Messerprobe machen!
Viel Spaß beim Backen und Genießen!
Tag @gauumenschmaus, wenn nachgebacken!
#teamgauumenschmaus

Ribisel-Brownieschnitte

Zubereitungszeit: 15 min + Backzeit 18-22 min
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 4 Stück Eier (M)
  • 200 g Feinkristallzucker
  • 5 EL Backkakao
  • 240 g Weizenmehl glatt
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zartbitterkuvertüre grob gehackt
  • 200-250 g geputzte Ribisel/rote Johannisbeeren

Außerdem

  • 100 g geschmolzene Kuvertüre Zartbitter oder Milchschokolade

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Die zimmerwarme Butter mit Zucker per Handmixer geschmeidig rühren. Eier, Salz, Backpulver zugeben - weitermixen. Mehl und Kakao unterrühren - dann zum Schluss die geraspelte Schokolade mit einem Teigschaber in die Masse mischen.
  • Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech mit Backrahmen (ca. 30x22 cm ca.) oder alternativ in eine Backform streichen. Himbeeren obendrauf verteilen, dann im Ofen 25-30 min backen.
    TIPP: Klebt am Messer noch etwas Masse, sind die Brownies nach 18/19 min fertig und somit fudgy. Mögt ihr die Schnitte lieber durch, wartet ihr 22 min. Verwendet ihr gefrorene Beeren, so verlängert sich die Backzeit.
  • Die Schnitte ausgekühlt mit der geschmolzenen Kuvertüre verzieren. Brownies entweder in den Kühler stellen - so schmecken sie als Bars zwischendurch sehr gut oder direkt vom Blech mit einer Kugel Eis servieren.

 

Schreibe einen Kommentar