Helles Dinkel-Sauerteig-Brot

Als der erste Lockdown verkündet wurde haben alle ganz wild Sauerteig produziert und ich meinte, ich muss da auch mithalten. Ich war zwar zufrieden aber nicht zu 100 % von hausgemachtem Sauerteig überzeugt. Dann hatte ich mein Anstellgut aufgegeben zu füttern und habe alles verworfen. Jetzt, sechs Monate später und somit Lockdown 2.0 wagte ich erneut einen Versuch mit Fairment!
Ich habe mich richtig auf das Paket gefreut, denn JA, mir fiel beim 1. Mal auch die nötige Ausrüstung.

Was ist Fairment? Fairment bringt Leben in die Bude. Fairment ist ein deutschen Unternehmen, das Mikroben toben lässt. Neben Raw Kombucha fermentiert das Team von Fairment alles, was bei eins, zwei, drei oder später vom Baum gefallen und anschließend aus der Erde geschossen ist. Mithilfe von Millionen Mikroben. So kann mithilfe von all diesen Mikroben Joghurt, Wasserkefir und eben auch Sauerteig hergestellt werden. Das Tolle an diesen Starter KITS, wie Fairment das nennt ist – hier hast du alles darin, was du für die Produktion deines gewünschten Outputs benötigst.
Endlich hab ich einen Gärkorb und endlich hab ich eine Bäckerklinge, mit der ich dem Brot den perfekten, optischen Schliff geben kann.

Auf mein Ergebnis bin ich sehr, sehr stolz. Ich liebe dieses Dinkel-Brot mit Sauerteig und es geht echt einfacher, als ich dachte. Bei der Herstellung des Sauerteiges habe ich mich genau an die Anleitung von in dem Fairment enthaltenen Buch gehalten. Es hat alles super funktioniert und ich freue mich schon sehr auf die Verwertung des übrig gebliebenen Sauerteig-Starters.

Weil ich so begeistert von diesem Produkt bin – gibt’s für euch einen Rabattcode. Mit dem Code “Gauumenschmaus10” bekommt ihr 10% auf eure Bestellung. Das würde ich gleich mal nutzen und das Starter Kit für Sauerteig bestellen. Ich verlinke euch HIER das Produkt.

Zusätzlich findet ihr bei mir auf meinem Instagram Kanal @gauumenschmaus in den Highlights STEP-BY-STEP in Bild- & Videoform alle einzelnen Schritte für die Herstellung des Brotes. Bitte schaut sie euch an, es geht so easy und locker von der Hand.

Ich würde mich SEHR, SEHR freuen, wenn ihr mich bald mit eurem Sauerteig-Brot Bild beglückt und eure Geschmacksmomente mit mir teilt. Tag dazu @gauumenschmaus oder sende mir dein Bild per Direct Message.
Viel Spaß beim Backen aus dem #hausegaumenschmaus!

#teamgauumenschmaus

Helles Dinkel-Sauerteig-Brot

Zubereitungszeit: mehr als 60 min
Gericht Beilage, Frühstück, Kleinigkeit
Portionen 1 Brotlaib

Zutaten

Vorteig

  • 8 g Sauerteigstarter von Fairment
  • 80 g Dinkelmehl
  • 100 ml Wasser

Hauptteig

  • 3 EL vom Vorteig den Rest könnt ihr als Anstellgut füttern und im Kühler aufbewaren
  • 300 ml Wasser
  • 500 g Dinkelmehl
  • 1/2 EL Salz

Außerdem

  • Mehl zum Verarbeiten

Anleitungen

  • Für den Vorteig, Sauerteigstarter mit Mehl und Wasser in einem Einmachglas glattrühren. Die Stelle markieren und über Nacht bei Raumtemperatur ruhen lassen. Am nächsten Tag sollte sich der Teig verdoppelt haben.
  • Den Vorteig nun mit Wasser und Mehl vom Hauptteig glattrühren. Solange mit der Teigkarte vom Rand zur Mitte kneten, bis kein Mehl mehr sichtbar ist und der Teig schön elastisch ist. 20 min abgedeckt ruhen lassen, dann das Salz einarbeiten.
    Im Ofen mit Ofenlicht 4 Stunden rasten lassen.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und einige Male den Teig von außen zur Mitte falten. Den Teig in ein sehr gut bemehltes Gärkörbchen geben - dieses wiederum in ein Plastiksäckchen verschließen, damit die Oberfläche nicht austrocknet. 1 Stunde rasten lassen.
  • Pizzastein in den Ofen geben - den Ofen auf 230 Grad Heißluft vorheizen. (Alternativ den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.)
  • Teig auf ein mit Backpapier belegten Pizzaschieber stürzen - mit der Bäckerklinge einige Male einschneiden und im Ofen ca. 30 min goldbraun backen. Ist die Kruste hart und hört sich hohl an, ist das Brot fertig.
    Auskühlen lassen.

*Werbung

In freudiger Kooperation mit Fairment!

Schreibe einen Kommentar