Grießknödel mit Birnen-Apfelmus

Dein Mini hat noch keine Zähne? Kein Problem, diese Grießknödel sind für die ganze Familie etwas. Die zahnlosen Minis können diese Knödel trotz hartem Gebiss gut kauen. Unser Kleiner hat mit 8 Monaten begonnen, Brei zu verweigern. Er schmeckt einfach nicht mehr so cool, obwohl der erste Zahn immer noch nicht durchgebrochen ist. Viel lieber sitzt er gemeinsam mit uns am Tisch und möchte von allem ein bisserl was. Sodass ich nun Klein-Kinder-Rezepte kreiere, die für Kids ohne Zähne, als auch für alle Kleinkinder etwas sind. Wir großen nehmen die Grießknödel als Beilage zu Fleisch in Soße oder Ähnlichem.

Für die Grießknödel braucht es garnicht viel, sie sind ganz unkompliziert und vielleicht sind die auch für euch und eure Kids was? Dann viel Spaß beim Ausprobieren.
Freu mich, wenn ihr mich @gauumenschmaus teilhaben lässt.
Guten Appetit!
#teamgauumenschmaus

Grießknödel mit Birnen-Apfelmus

Zubereitungszeit: 50 min
Gericht Frühstück, Hauptgericht, Kleinigkeit
Portionen 25 Knöderl

Zutaten

  • 400 g Weichweizengrieß
  • 400 ml Wasser
  • 80 g Butter
  • evtl etwas Salz

Anleitungen

  • Butter in einem Topf erhitzen. Grieß mit Salz in eine Schüssel geben, mit der flüssigen Butter gut vermischen - 15 min stehen lassen.
  • Wasser aufkochen - zum Grieß zugeben, vermengen - erneut 20 min ruhen lassen.
  • Großen Topf mit Wasser aufsetzen. 25 gleich große Knöderl formen - in leicht kochendem Wasser 15 min welken lassen. Mit Apfel-Birnen-Mus oder anderem Obstmix servieren.

Schreibe einen Kommentar