Dinkel Linzer Augen

So gschmackig besinnen wir uns mit Punsch und Kekserl für den 3.Adventsonntag. Ich habe heute einen Klassiker für euch parat, den ich auf die gesündere Art und Weise abgewandelt habe. Linzer Augen gehen immer, Linzer Kipferl oder Augen gibt es doch das ganze Jahr über in Bäckereien zu kaufen. Statt Weizen- habe ich zum Backen Dinkelmehl genommen. Ihr könnt die Kekse auch easy veganisieren und statt normaler Butter, vegane Alsan Margarine z.B. verwenden, statt den beigemengten Dotter, Ei-Ersatz-Mittel oder einfach ganz weglassen. Sie sind zwar etwas spröder – vorsichtiges Arbeiten ist hier gefragt.

Mürbteigkekse finde ich immer besonders toll, weil sie wirklich schnell am Tisch sind und diesen Genuss Klassiker habe ich neu interpretiert, mit dem Puls der Zeit. Hast du sie schon probiert?
Gibt gerne Feedback @gauumenschmaus.
#teamgauumenschmaus

Dinkel Linzer Augen

Zubereitungszeit: 60 min + Ruhe- & Backzeit
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise

Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl
  • 200 g Butter 10 min zuvor aus dem Kühler genommen
  • 100 g Staubzucker/Puderzucker
  • 2 Stück Dotter (M)
  • Prise Salz

Außerdem

  • Ribislmarmelade zum Füllen
  • etwas Rum
  • Staubzucker zum Bestreuen

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, den Teig in Frischhaltefolie geben und im Kühlschrank 60 Minuten kühlen.
  • Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  • Den Mürbteig je nach Wunschgröße ca. 3-5 mm dick auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit runden Ausstechern ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech aneinanderreihen.
  • Im Ofen ca. 10-12 min hell backen - sofort vom Blech stürzen und auskühlen lassen. Die gelochten Stücke mit Staubzucker bestreuen. Marmelade mit etwas Rum in einem Topf erhitzen, die eine Hälfte bestreichen und mit der gelochten Hälfte zusammensetzen.


 

 

Schreibe einen Kommentar