Das Central. Alpine. Luxury. Life

Meine Lieben! Die ersten Worte einer Publikation sollten doch immer  knapp, bündig und anlockend für die Leser sein. Zu meinem letzten Aufenthalt fällt mir doch vorerst nur ein “ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll”. Ihr wisst schon noch, von welcher Gegend ich donnerstags wieder zuhause angereist bin? Alle Instagram-Follower habe ich ja mit meinen täglichen Videos und Bildern belästigt. Auch auf Facebook war ich durchaus aktiv, somit konntet ihr mich live wohl kaum übersehen. Nein, jetzt aber im Ernst. Bei meinem letzten Aufenthalt sprechen wir hier von Urlaub höchster Stufe. Sei es kulinarisch, sei es optisch, sei es personalbedingt – das wohlverdiente fünf Sterne Hotel Das Central. Alpine . Luxury . Life bietet Haubenküche auf interantionalem Niveau und ist somit eines der besten fünf Sterne Hotels in ganz Österreich (-> kann ich auch absolut verstehen, schnallt euch an – heute öffne ich die Türen für euch). Zu Beginn möchte ich abermals erwähnen, dass natürlich die Kulinarik, Fokus meiner Kooperation mit den über 250 Mitarbeitern war. Gastgeberin Angelika Falkner und ihr Team schaffen es, den Gästen ein zweites Zuhause zu schenken. Speis und Trank, das den Gaumen erweckt! Durch das vielfache Angebot kann stolz festgehalten werden, dass  hier im Central und auch an den zugehörigen Lokalitäten, alle Hotelgäste durch das innovative Küchenteam täglich auf neu-entdeckte, kulinarische Reisen mitgenommen werden. Und für alle, die noch nicht wissen, dass es heute auch um die Bondlocation des letzt gedrehten Film’s namens “Spectre” ging. Na, Interesse für M E H R geweckt?

IMG_4309_Fotorfb

Nun gut. Gourmet und Luxus sind auf alle Fälle keine kurzlebigen Begriffe! Gourmet und Luxus werden tagtäglich gelebt und das zeichnet sie auch bis ins kleinste Detail aus. Der herzliche Empfang der Rezeptionsdamen lies unser Herz von Anhieb erhellen! Die große, luxuriöse Lobby erstrahlt in exklusivem Design und lädt ab der ersten Minute zum Wohlfühlen ein. Außerdem war dann noch das Betreten unserer Junior Suite Chalet Ötztal ein absoluter Höhepunkt. Edle und modernste Materialien sowie eine luxuriöse Ausstattung überraschen mit dem alpinen Flair und geben euch bestes Urlaubserlebnis! Die neu renovierten Suiten beinhalten neben erstklassiger Lieferung hauseigener Pralinen und Nespresso-Kaffeemaschinen auch ein eigenes Samsung-Tablet, von dem ihr euch ganz gemütlich das passende Nachtkissen bestellen, sowie nochmals zusammengefasst einen Blick auf das gesamte Angebot werfen könnt. Die kuscheligen Badelatschn, der Bademantel waren bereits im Bad mit Fenster, großer Dusche und Badewanne deponiert. Zimmer inklusiver Sauberkeit 1A! Die Sauberfeen schlichen sich bei Nichtanwesenheit in unsere Suite und das wenn nötig auch mehrmals täglich! Jeder erneute “Check-In” in die Suite überraschte uns mit frischen Handtüchern. Nicht falsch zu verstehen, natürlich nur wenn sie zuvor benutzt waren. Bei jeder Rückkehr des abendlichen Kulinarikrituals wurde das Bett zum Träumen vorbereitet, die Vorhänge zugezogen und eine Praline zum Schlafen bereitgestellt. Jetzt ganz ehrlich, wo könnte man sich besser wohlfühlen, als hier im Central?

IMG_4212_Fotorfb

IMG_4177_Fotorfb

IMG_4187_Fotorfb

IMG_4350_Fotorfb

Am Anreisetag stand das Erkunden der Luxuskulisse auf meinem Plan! Respekt, denn eines ist gewiss, in diesem Tiroler Luxushotel wurde jeder Quadratmeter sinnvoll und perfekt überdacht und genutzt! Besonders die Leidenschaft und das Engagement der Mitarbeiter zaubern den Gästen täglich ein neues Lächeln ins Gesicht. Überzeugt?

Hier liste ich euch nun zehn Gründe auf, warum ihr das Central unbedingt selbst besuchen müsst:

  1. Luxusurlaub auf höchstem Niveau
  2. Die 3 Haubenküche sorgt für tausende Geschmacksexplosionen
  3. REGIONALITÄT wird hier ganz hoch geschrieben
  4. Vielfältiges Angebot der Spitzenrestaurants
  5. Mehrfache kulinarische Auszeichnungen
  6. TOP Personal
  7. Entspannung im “Aladin Palace”
  8. Für Sauberkeit und Ordnung alle Punkte
  9. Sowohl als Hotelaufenthalt, als auch für Tagungen, Meetings, Hochzeiten möglich
  10. Ob Sommer oder Winter – das  Angebot sprengt den Rahmen

Kulinarisch war mein Kalender für diese drei Tage ausgelastet. So ging es für uns am ersten Abend in das Feinspitz-Restaurant, dass mit altem Flair und edlem Ambiente definitiv zu unvergesslichen, schönen Gourmetstunden einlädt. Bei einem luxuriösem, nicht wiedererkennbaren Buffet waren wir stets vom Angebot überfordert, daher stellte ich sofort den Kontakt zum zuständigen Koch dieses abends her, der mir ausführlichst meine Fragen beantworten konnte. Nein, das war kein Test an den Koch, aber wer könnte (auch wenn ich es gerne wollte) wohl das am Bild alles Abgebildete zur Vorspeise schlemmen? Von Schnittlauch-, Wild-, oder Hummermousse über Bärlauchpesto, Sushi, diverse Salatvariationen, Shrimps bis hin zu Proscioutto und frischem, regionalem Brot alles dabei!

IMG_4405_Fotorfb

IMG_4410_Fotorfb

IMG_4412_Fotorfb

Gang für Gang verlief bis zu meinem persönlichen Highlight, dem Dessert natürlich. Auch hier standen drei köstliche Variationen zur Auswahl. Klar, dass Gaumenschmaus nicht wusste, welches sie nehmen soll. Dank unserer ausgesprochen herzlichen Kellnerin gab es alle drei – mit der Begründung, alle für den Blog abzufotografieren und sie hatte recht! Leute, wofür hättet ihr euch wohl entschieden? Blutorangensorbet, Pistazien-Sauerrahm-Dessert oder doch für den Topfen-Safranschmarrn?

IMG_4433_Fotorfb

Und ich hab sogar eine Überraschung für euch. Im nächsten Post gibt es ein Rezept, dass ich für euch vom Central mitgenommen hatte.

Weiter geht’s! Ebenso spielte sich das Frühstück am kommenden Tag im Feinspitz ab. “Early Bird Mornings” nenn ich sie immer, wenn es darum geht, das Frühstücksbuffet noch vorm Öffnen der Stube abzulichten. Anbei muss ich anführen, dass ich mir hier oft selbst ein Ei lege, denn ihr wisst alle, welch eine Frühstücksfee ich bin, sobald ich den Geruch von frisch gebackenem Brot, Joghurt, Obst – alles was mit Frühstück eben zu tun hat, sehe. Die Vorfreude ist dabei immer besonders groß, wenn ich mich im Anschluss über alle Schmankerl stürzen darf. An diesem Tag musste ich mich von den vielen Leckerbissen, zurückhalten, da ich zu Mittag das nächste kulinarische Meeting am Ice Q hatte, also an der Location von James Bond und Spectre. Auch wenn es nun richtig interessant werden würde, das hier würde definitiv den Rahmen sprengen. Ich kann euch beruhigen, mehr über Ice Q und auch hier einem Rezept gibt’s im Special-Post von meinem Abenteuer in Sölden.

IMG_4439_Fotorfb

IMG_4441_Fotorfb

IMG_4443_Fotorfb

IMG_4457_Fotorfb

IMG_4462_Fotorfb

Dann war hier noch der zweite Abend, an dem der Besuch im Gourmetrestaurant Ötztaler Stube bevorstand. Ihr seht selbst, wie stark die Kulinarik des Central’s im Mittelpunkt steht, genau mein Geschmack! Gemeinsam mit mehr Info’s zum hauseigenen Weinkeller,  zu dem Event Wein am Berg und eben dem Abend in der Ötztaler Stube gibt es ebenso eine extra Publikation. Für alle Interessenten, neben dem Weinkeller steht außerdem noch ein Fonduerestaurant zur Auswahl, in dem ihr wertvolle Zeit zu zweit oder mit der Familie verbringen könnt.

Fakt ist: Hier im Central bleiben die alpinen Gaumenfreuden nie stehen. Sie wachsen an Kreativität, an Raffinesse und werden durch gut strukturiertes Küchenmanagement zum Gustostückerl vom Feinsten.

Der Abschied fiel mir schwer, da das Central wirklich ein Vorbild für alle Hotels ist! An meinen tausenden Worten werdet ihr schon bemerkt haben, dass ich mich in meinem Aufenthalt pudelwohl gefühlt hatte und gemeinsam mit dem Marketing eine ganz großartige Kooperation auf die Beine stellen konnte.

Nun, aber eines lasse ich mir jetzt zum Schluss nicht nehmen. Denn eine Sensation habe ich jetzt für euch noch parat, da es gerade immer nur um das gute Essen ging. 200 Quadratmeter purer Wohlstand. Zwei Schlafzimmer, eigener Spa-Bereich mit Fitness, eigenes Arbeitszimmer, zwei Badezimmer, Küche mit Weinschrank und was noch alles dazugehört. Ich spreche hier von der größten Suite, der Präsidentensuite, die hier im Central angeboten wird. Macht euch doch selbst ein Bild dazu – was sagt ihr? Richtig prächtig und ich bin stolz, meine Füße hier hineinbekommen zu haben! Hier ist es möglich, sich den Arbeitsalltag in die Suite mitzunehmen und von hier aus auch Urlaub und Genuss auf einen Schlag genießen zu können. Ein großartiges Konzept, vollste Hochachtung meinerseits!

IMG_4764_Fotorfb

IMG_4765_Fotorfb

IMG_4772_Fotorfb

IMG_4774_Fotorfb

IMG_4780_Fotorfb

IMG_4734_Fotorfb


In freudiger Kooperation mit Das Central. Alpine . Luxury . Life!

 

1 Kommentar

  1. Liebe Melanie!

    Vielen herzlichen Dank für den tollen BLOG-BERICHT über unser Hotel DAS CENTRAL in Sölden. Es macht richtig Spaß ihn zu lesen! Auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen. LG DAS CENTRAL Marketing-Team

Schreibe einen Kommentar zu DAS CENTRAL HOTEL Antworten abbrechen