Buchweizen Pancakes

Tadaaa, unser Frühstück – mit dem wir den gestrigen sundaymood einläuten ließen. Na heut zum Wochenstart hätt ich auch nichts dagegen. Was meint ihr?

Ich hab die allerbeste Lösung. Es gibt sie einfach nochmal, denn meine Pancakes sind superschnell gemacht und dank dem Buchweizenmehl sind sie auch {glutenfrei}. Veganer ersetzen die Eier mit Apfelmus. 1 Ei=60 g Mus oder Bananen. Für die Füllung könnt ihr alternativ nur frisches Obst, Honig und Nüsse verwenden.
Gefüllt habe ich sie mit einer fruchtigen Topfen-Himbeer-Creme. Getoppt mit frischen Beeren und gehobelten Mandeln. Jemand Lust, sich in mein Homeoffice zu gesellen?

Am besten gleich runter scrollen und das dazugehörige Rezept checken. Diese Woche geht es für mich wieder ins Tonstudio, ich darf wieder fleißig für euch Kochen und Backen. Und zum Wochenende heißt es ab auf die IBA (=weltführende Messe für Konditorei und Bäckerei).

Ich halt euch am Laufenden und wünsch euch einstweilen einen wundervollen guten Morgen – sowie schönen Wochenstart,

eure Gaumenschmaus

Zubereitungszeit: 30 min
Zutaten für ca. 12 Stück:

400 ml Sojamilch
4 Eier
80 ml Mineralwasser (Alternativ: Leitungswasser)
1 ausgekratzte Vanilleschote
320 g Buchweizenmehl
Kokosöl zum Backen

250 g Topfen
200 g Naturjoghurt
250 g Himbeeren
3 Pkg. Vanillezucker
frische Himbeeren
gehobelte Mandeln
Staubzucker

Zubereitung:

Für den Pfannkuchen-Teig, alle Zutaten in einer Schüssel glattrühren. Eine Pfanne erhitzen, mit etwas Kokosöl befetten – nach und nach die Pancakes pro Seite ca. 1 min backen. Damit eure Pancakes nicht sofort kalt werden, die Küchlein im vorgeheizten Ofen bei 100 Grad warm halten.

Für die Füllung, Topfen und Joghurt in ein hohes Gefäß geben – glattrühren. Himbeeren sowie Vanillezucker zugeben und mit dem Stabmixer pürieren. Die Pancakes damit bestreichen, einrollen und mit frischen Himbeeren, Mandeln und Staubzucker toppen.


 

Schreibe einen Kommentar