Avocado-Nudelsalat

So lecker kann “fleischlos” sein. Challenge läuft immer noch, 40 Tage kein Fleisch – und wir sprechen schon beinahe von Halbzeit. Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie köstlich D I E S E S Rezept schmeckt, dass ich euch heute verrate. Bitte, ihr müsst das unbedingt selbst testen! Natürlich an all jene, die Avocados und Knoblauch lieben. Aber auch ein Appell an meine gesamte Fangemeinschaft, denn spätestens jetzt werdet ihr Fan von Avocados sein. Dieser Salat kann lauwarm verzerrt werden, aber er schmeckt auch kalt einfach klasse und ist ein toller Begleiter für die kommende Grillsaison – auf die freu ich mich nämlich heuer schon ganz besonders! Lange genug war der Winter und die kalten Temperaturen da. Das Rezept gelingt in 30 Minuten, noch ein positiver Aspekt, um diesen Salat selbst zu testen, selten dass ich so hin und weg von einem so einfachem Rezept bin :) Die Idee dazu kam auch einem Leberreinigungsprogramm-Buch, wessens Ablauf ich letztes Jahr auch konsequent 8 Wochen lang durchmachte. Ich habs jedoch, wie immer abgeändert, damit es richtig aromatisch gut schmeckt.
Hinterlasst mir auch gerne ein Kommentar nach eurem Versuch, ich bin total auf eure Meinung gespannt!

IMG_3241_Fotorfb

IMG_3244_Fotor

IMG_3249_Fotorfb

Zubereitung: 30 min
Zutaten für 1 Schüssel:

250 g Pasta
2 EL Balsamicoessig
3 EL Olivenöl
1 1/2 Avocado’s
Saft und feingeriebene Schale einer Zitrone
2 Knoblauchzehen zerdrückt
2 TL warmer Honig
1 Frühlingszwiebel
4 EL gemischte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, 8 Kräuter…)

Zubereitung:

Pasta nach Packungsanleitung zubereiten. In der Zwischenzeit Essig, Öl, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Avocado mit Zitronensaft und -schale, zerdrücktem Knoblauch und Honig mit einem Stabmixer pürieren. Die fein geschnittenen Frühlingszwiebelstreifen, Petersilie und Schnittlauch zufügen, mit der Essig-Mischung vereinen und die Nudeln zum Schluss unter die Marinade mischen.


 

Schreibe einen Kommentar