Weiße Schokoladenmousse-Torte Halloween

BOOOOOOH! Zwei Wochen noch, bis die Gespensterchen wieder kommen! Oder die Hexen, oder ein Teufelchen oder eine Meeeenge an geschnitzten Kürbis. Was für die Kleinen und Großen? Wer von euch schnitzt Kürbis selbst? Vermutlich wird es uns ab nächsten Jahr nicht ausbleiben, auch wenn ich nicht so Fan bin – weil der Kürbis dann wieder im Müll landet. Vielleicht aber finde ich mit dem Junior eine Alternative zu No-Waste Kürbisse.
Ein jedenfalls No-Waste ist diese Halloween Torte für alle Halloween Begeisterte. Ein saures Träumchen aus weißem Schokomousse, Zitrone und luftigen Böden.

Den Dekor dazu habe ich von Bombasei Dekor. Mach ganz schön was her :) Ansonsten wurde die Torte mit Schoko gedripped und ist super einfach zu machen!
Schaut mal in die Anleitung  – wir wünschen euch einen sauren und vor allem leckeren Genuss!
Tag @gauumenschmaus, wenn dich das Törtchen überzeugt hat, egal ob mit oder ohne Halloween!
#teamgauumenschmaus

Weiße Schokoladenmousse-Torte Halloween

Zubereitungszeit: mehr als 60 min
reicht für eine 18 cm DM Torte
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 4 Stück Dotter
  • 100 g Staubzucker/Puderzucker
  • 100 ml Rapsöl
  • 100 ml Wasser
  • 4 Stück Eiklar
  • 120 g Feinkristallzucker
  • 180 g Weizenmehl
  • 1 EL Maisstärke

Weißes Schokoladenmousse

  • 4 Stück Dotter
  • 4 Blatt Gelatine
  • Schuss Rum
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 360 ml Schlagobers

Außerdem

  • Zitronensaft zum Beträufeln der Böden
  • Halloween Dekore
  • Schokoladenglasur

Anleitungen

  • Für den Biskuitboden Dotter und Staubzucker schaumig rühren. Nach und nach Wasser und Öl zugeben. Das Eiklar mit Kristallzucker steif schlagen – auf niedriger Stufe löffelweise unterheben. Mehl und Maisstärke vermischen, sieben und zum Schluss einmelieren.
  • Masse in eine mit Backpapier ausgekleidete Form (18 cm DM) füllen und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad ca. 35-40 min goldgelb backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  • Creme: Weiße Kuvertüre schmelzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schlagobers halbsteif aufschlagen. Die Dotter in einem Kessel über Wasserbad auf 70 Grad erhitzen und somit pasteurisieren, um alle Keime abzutöten. Dabei ständig mit dem Schneebesen rühren und die Dotter etwas aufschlagen. Achtung, nicht zu heiß und zu lang, sonst stockt das Ei.
  • Kessel vom Wasserbad nehmen, die weiße Schokolade wirklich RASCH mit den Dotter und einem Schneebesen verrühren. Dann nach und nach das Obers mit der Dotter-Schokomasse vermengen, die Gelatine ausdrücken und in Rum erhitzen. Gelatine zum Schluss zügig in die Creme rühren, Creme eine Stunde kalt stellen.
  • Biskuitboden in 4 gleiche Böden schneiden. Einen Boden in einen Tortenring schichten. Mit Zitronensaft beträufeln, Creme darauf verteilen. Weitermachen, bis alle Böden aufgebraucht sind. Schließe den Biskuit oben mit Creme ab. 2 EL Creme sollten dir für außen noch übrig bleiben. Torte mind. 60 min kühlen.
  • Ring entfernen, die Torte rundherum mit der restlichen Creme einkleiden, mit Schokoladenglasur drippen und mit gewünschtem Dekor ausgarnieren.

*Werbung/Markennennung

 

Schreibe einen Kommentar