Schwammerlragout mit Grießknödel

Es herbstlt in unserer Küche und wir servieren an einem Nebeltag dieses herrlich-schnelle Schwammerlragout mit Grießknödel.
Die Grießknödel sind super für die ganze Familie. Die kleine Maus bekommt sie in die Hand und kann selber daran herumbeißen. Der Brei wird seit einigen Tagen komplett verweigert. Wir Großen und der kleine Mann reichen die Knödel zum Schwammerlragout.

Vielleicht darf es noch ein Salat dazu sein und dann wünschen wir euch auch schon viel Freude beim Ausprobieren. Lasst es euch schmecken und genießt den schon goldenen Herbst.
Ich durfte dich inspirieren?
Tag @gauumenschmaus

#teamgauumenschmaus

Schwammerlragout mit Grießknödel

Zubereitungszeit: 40 min
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten

Grießknödel

  • 400 ml gekochtes Wasser
  • 200 g Weichweizengrieß
  • 200 g Polenta / Maisgrieß
  • 80 g weiche Butter
  • Salz

Schwammerlragout

  • 750 g Champignons braun
  • 2 Stück Schalotten
  • 250 g Creme Fraiche
  • 140 ml Gemüsebrühe oder Wasser mit Würfel
  • 200 ml Schlagobers/Sahne/Vollrahm
  • frisch gehackte Petersilie und Basilikum
  • Rapsöl zum Braten

Anleitungen

  • Für die Grießknödel, Grieß, Butter und Salz in einen Topf geben. Dann das aufgekochte Wasser zugeben, alles zu einer homogenen Masse vermischen. Knödeln in gewünschter Größe formen. Je größer die Knödel, je länger die Kochzeit. Habe ca. 35 Miniknödel geformt und sie 15 min auf niedriger Stufe köcheln lassen.
  • Schwammerl putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Pilze und Zwiebel in etwas Öl scharf anbraten. Brühe, Obers und Creme Fraiche zugeben. Abgedeckt 15 min auf niedriger Stufe köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Zum Schluss nochmals abschmecken und die frischen Kräuter unterrühen, gemeinsam anrichten.

2 Kommentare

  1. Schwammerlragout mit Grießknödel kenne ich zwar noch nicht, aber das sieht wie gewohnt super lecker aus;)

    Liebe Grüße
    Amelie

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      wir können es jedenfalls empfehlen :)

Schreibe einen Kommentar