Hausgemachte Kartoffelhörnchen

Heute habe ich noch etwas richtig Köstliches für euch! Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ab morgen wieder auf Reise kreuz und quer durch Österreich unterwegs. Mein erstes Plätzchen liegt in Salzburg, wo es schon soooo viel Schnee gibt! Die Vorfreude darauf ist groß, fürs Kochen jedoch gerade nicht so sehr. Meine Gedanken schwirren nur in der wunderschönen Landschaft, von der ich euch morgen garantiert Bilder schicken werde.
Deswegen gibt es bei uns “nur” mehr eine Kleinigkeit, die trotzdem etwas Zeit benötigt, aber ihr werdet selbst sehen, der Aufwand lohnt sich. Ich habe hausgemachte Kartoffelhörnchen gebacken, die aus Germteig mit einer besonders guten Zutat zum Highlight werden. Gefüllt sind sie mit pikanter Kartoffelmasse. Wer möchte, der kann sie auch süß füllen, ich habe nebenbei zwei Hörnchen mit Konfitüre gefüllt = ein TRAUM! Dieser Teig wird wirklich superfluffig, wenn ihr meiner vorgegebenen Ruhezeit für den Teig folgt. Die Kartoffelmasse besteht aus Kartoffeln, Paprika, Käse und Zwiebel. Da ich selbst schon Erfahrungen mit Kiddies machte, weiß ich dass Kinder nicht so auf Zwiebel stehen. Füllt sie doch für eure Kleinen einfach mit Schinken – da kann man bei Kinder nie etwas falsch machen, hab ich recht?

IMG_1161_Fotorfb

IMG_1156_Fotorfb

Diese supersüßen Hörnchen überzeugen nicht nur in ihrem Aussehen, sondern eignen sich perfekt für einen schnellen Lunch, zum Snacken oder als Abendessen. Die tolle Würze und der frisch gebackene Duft von hausgemachtem Gebäck lässt unsere Herzen höher schlagen. Wer sich entscheidet, sie abends zu backen, dem empfehle ich noch einen klassischen Kräuterdip zu rühren. Megaeinfach aber Genuss pur – unserem Start ins Wochenende steht nun nichts mehr im Wege. Die Hörnchen werden nun frisch gedippt und meine Füße hochgelagert. Wunderschönen Abend ihr lieben, fühlt euch ganz dick gedrückt,

eure Gaumenschmaus

IMG_1166_Fotorfb

Zubereitungszeit: mehr als 60 min
Zutaten für 20 Hörnchen:

700 g Mehl
1 Pck. frischer Germ
4 EL Staubzucker
1 Backpulver
450 ml Milch
200 ml Öl
Prise Salz

Kartoffelmasse:

400 g gekochte Kartoffeln
1 große Zwiebel
Paprika 2 TL
100 g geriebener Gouda
1 EL Vegeta (Alternative: Gemüsebrühewürfel)
Salz/Pfeffer
4 EL Öl

2 Eidotter zum Bestreichen

Zubereitung:

Für die Kartoffelmasse, Kartoffeln klein würfeln. Zwiebel schälen, ebenso klein hacken und in 4 EL Öl glasig dünsten. Anschließend alle Zutaten miteinander vermischen, beiseite stellen.

Germ in lauwarmer Milch mit Staubzucker auflösen, 2-3 Minuten warten, dann die restlichen Zutaten zugeben und zu einem homogenen Teig verkneten – 40 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen. Teig in 20 Kugeln formen, wieder 10 Minuten rasten lassen. Anschließend jeden Kugel in die Länge wälzen, die Hälfte davon mit 1 EL Kartoffelmasse belegen, dann diese befüllte Teighälfte zur Mitte klappen. In die andere Teighälte macht ihr mit dem Messer Rillen (siehe Bild) und klappt die zweite Teighälfte auf die andere, bevor ihr die geschlossene Teigform zu einem Hörnchen formt. Vorgang weitere 19 mal wiederholen. Hörnchen mit Eidotter bestreichen, nach Wunsch mit Körner berieseln und bei 180 Grad Heißluft ca. 15 Minuten goldig backen.

Tipp: Wir empfehlen klassischen Kräuterdip aus Sauerrahm, Creme Fraiché, Kräuter, Salz & Pfeffer!


 

Schreibe einen Kommentar