Kasspotzn mit Röstzwiebeln

Bald ist es wieder soweit. Am 17. September startet wieder das große spektakuläre Wiesnfest bzw. Oktoberfest in München. Bier, Weißwürste, Lebkuchenherzal und viele kulinarische Speisen, die einfach unfassbar lecker sind, gibt es dort zu treffen. Um sich darauf gut einzustimmen, empfehlen wir bereits im Vorhinein, zuhause mit Wiesn-Rezepten wie diesen, zu experimentieren.
Heute gibt es die typischen Kasspotzn oder auch noch Käsespätzle mit Röstzwiebeln ausm schwarzen Pfandl der Familie Riess Emaille. Ich finde es einfach unfassbar fasziniert, wie vielfach dieses Geschirr zum Einsatz kommen kann. Ob süße oder pikante Mehlspeisen, Riess Emaille Geschirr ist für jedermann gedacht!

Traditionell wird für diese Käse-Spezialität Bierkäse verwendet. Wer den typischen Geruch von Bierkäse aber nicht mag, darf gerne Bergkäse mit Emmentaler gemixt zu den Spätzle untermischen. Mein Liebster kann der Kombi mit dem Weizen nicht widerstehen, ich persönlich bin ja nicht so der Bier-Fan und greife deswegen lieber zu einem Gläschen Wein oder Prosecco!

IMG_8770_Fotorfb

IMG_8775_Fotorfb

IMG_8778_Fotorfb

Zubereitungszeit: ca. 50 min
Zutaten für 3-4 Portionen:

500 g Mehl
5 Eier
200 ml Wasser
2 EL Öl

350 g Bierkäse
3 große Zwiebeln
Butter
Salz / Pfeffer / Paprika
1 TL Mehl

Zubereitung:

Für die Spätzle, Mehl, Eier, Wasser und Öl zu einem homogenen Teig vermengen. Bierkäse reiben und zur Seite stellen. Einen großen Topf mit 1 TL Salz und Wasser erhitzen, Spotzn-Teig mit einer Hobel ins Wasser reiben. Die Spätzle sind dann fertig, wenn alle Nockerl auf der Wasseroberfläche schwimmen. Spätzle abseien, in den Topf zurück geben und den Käse, sowie Salz und Pfeffer darüber geben – gut durchmengen und den Käse schmelzen lassen. Inzwischen sollten auch die Zwiebel geschält und in Ringe geschnitten sein, welche dann in einer Pfanne in 1 EL Butter, 1 TL Mehl und 1 TL Paprika stark geröstet werden. Spätzle im Pfandl anrichten und mit den Röstzwiebeln bestreuen.

Tipp: Ein Weizenbier ergänzt das Spätzle-Rezept ideal! Wer möchte, kann die Spätzle auch noch gerne etwas mit Schnittlauch bestreuen.


 

Schreibe einen Kommentar