Cremige Lachs-Spaghettini

Normalerweise sind 30 min an der frischen Luft das Minimum, was ich dem Körper täglich zumute. Aber dieser elendige Wind und das Nieselwetter? Geht garnicht. Lieber im Hause die Kerze an, gemütliche Musik und so einen Teller voll cremige Lachs-Spaghettini. Mein Motto: “Soulfood an solchen Regentagen.”

Das Gericht kocht sich fast von selbst, ist blitzschnell am Tisch und selbst wenn die Kleinen nicht auf Lachs stehen, so futtern sie wenigstens Soße und Pasta ;) Und theoretisch kann die Soße auch ganz ohne Lachs/Fisch zubereitet werden.
Wer von euch ist noch im Team “Nudeln”?

Switcht gleich runter zum Rezept und tobt euch aus,
Eure Gaumenschmaus
#teamgauumenschmaus

Zubereitungszeit: 30 min
Zutaten:

500 g Spaghettini
500 g frisches Lachsfilet
500 g Cocktailtomaten
2 mittelgroße Zwiebeln (rot)
4 Knoblauchzehen

200 g Creme Fraiche
200 ml Schlagobers / Sahne
100 ml Wasser
Salz / Pfeffer / Rapsöl / Kräuter nach Wahl
frische Kresse / Parmesan

2 TL Mehl

Zubereitung:

Pasta lt. Packungsanleitung kochen.
Die Fischhaut vom Lachs entfernen – den Fisch in kleine Würfelstücke schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen, klein hacken – Tomaten vierteln.

Anschließend die Fischstücke in etwas Rapsöl scharf anbraten und auf einem Teller platzieren. In der gleichen Pfanne Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten, die Tomaten zugeben und weitere fünf Minuten braten.

Mit Schlagobers /Sahne ablöschen, Creme Fraiche, Wasser und Kräuter zurühren – würzen. Bei mittlerer Stufe ca. 10 min köcheln lassen. 2 TL Mehl in etwas Wasser anrühren und zum Eindicken (je nachdem wie flüssig eure Soße ist) verwenden. Lachsstücke nochmals 5 min zugeben, dann direkt mit frischer Kresse anrichten. Auf Wunsch mit Parmesan bestreuen.


 

Schreibe einen Kommentar