Tiroler Knödel in Schnittlauchrahm

Mit dem Wort Tirolerknödel werden bei uns im Lande Speckknödel der südösterreichischen Küche bezeichnet. Speckknödel können als Suppeneinlage oder als Beilage verwendet werden. In Tirol wurden sie zur Hauptspeisendelikatesse. Dazu wird normale Semmelknödelmasse mit Tirolerwurst vermengt und Schnittlauchrahm serviert. Ein toller österreichischer Gruß unserer Hausmannskost würde ich sagen.

In der Schwammerlzeit kann natürlich auch Schwammerlragout dazu serviert werden. Dazu Zwiebel rösten, Schwammerl dünsten und mit Creme Fraiche und Obers aufgießen. Beide Varianten sind ein totaler Trend in unserer Familie und wird ganz bestimmt wieder häufiger zubereitet. Probiert sie selbst, ihr werdet die Finger nicht mehr wieder davon lassen können. Um das Ganze optisch aufzupeppen, servieren wir unsere Knöderl im RIESS Pfandl der Firma RIESS Emaille. Es gibt sie in viiiielen unterschiedlichen Farben und Formen. Ob pastell oder knallig, diese Pfannen sind auf jedem Tisch der Hingucker schlechthin.

IMG_7229_Fotorfb

IMG_7236_Fotorfb

IMG_7231_Fotorfb

IMG_7237_Fotorfb

IMG_7242_Fotorfb

Zubereitungszeit: ca. 60 min
Zutaten für 6 Knödel:

200 g Knödelbrot (Semmelwürfel)
2 Schalotten
2 EL Petersilie, fein geschnitten
3 Eier
150 g Tirolerwurst
100 g griffiges Mehl
1 EL Maisstärke
180 ml heiße Milch
50 g Butter
Muskatnuss / Salz

50 g Butter
3 EL Mehl
200 g Creme Fraiche
Schlagobers zum Verfeinern
1 Hand voll klein geschnittener Schnittlauch

Zubereitung:

Schalotten schälen, fein würfelig schneiden, Butter erhitze und die Schalotten darin goldgelb anrösten. Knödelbrot zugeben, mit den Schalotten mischen. Kurz durchschwenken und in eine große Schüssel geben. Eier in einer kleineren Schüssel verquirln und gemeinsam mit der heißen Milch zum Knödelbrot zugeben. In Würfel geschnittene Tirolerwurst, Maisstärke, Mehl, Salz, Muskatnuss und zuletzt die Petersilie untermischen, gut verkneten und 15 min rasten lassen. In einem Topf reichlich Salz aufkochen, die Hitze dann etwas reduzieren. Mit feuchten Händen aus der Teigmasse runde Knödel formen, kurz in Mehl wenden, nachformen und dann im Wasser sieden lassen, bis sie die Oberfläche erreicht haben.

Für die Schnittlauchsauce erhitzt ihr in einer Pfanne Butter und Mehl – etwas rösten lassen, dann Creme Fraiche und Schlagobers (ich habe ca.100 ml verwendet) zugeben, auf leichter Stufe zu einem cremigen Rahm köcheln lassen. Salzen, Pfeffern und den Schnittlauch untermischen. Mit den Knödeln im Pfandl oder am Teller anrichten.


 

Schreibe einen Kommentar