• Frühstücksliebe
  • Marillenknödel aus Topfenteig

    Für Marillen ist es wohl nie früh genug! Seit Jahrhunderten oder besser gesagt seit meinem Kleinkindalter gelten die Marillen für mich als besondere Spezialität und das obwohl China als Urheimat der Marille gilt. Die kleinen süßen, aprikotfarbenen Früchte lassen sich super vielfältig verarbeiten, wobei natürlich die Knödel unser Lieblingsgericht sind. Traditionellerweise wird die Süßspeise aus Kartoffelteig zubereitet. […]

  • Frühstücksliebe
  • Schoko-Knödel

    Weiter geht es bei Gaumenschmaus mit wunderbar-süß geformten Schoko-Knödel. Gegen den ganzen Winterfrust, gegen die Kälte und dem vielen Eis auf den Straßen fühl ich mich mit den runden Kartoffeldingern pudelwohl. Der weiche Teig erinnert mich trotz Kartoffelmasse eher an reine Topfenknödel. Der innere Schokokern bleibt weich und flüssig und zerschmilzt in Kombi mit dem […]

  • Herbst
  • Vegane Zwetschgenknödel mit Mohnkern

    Und erneut purzelt ein Leckerchen mit Zwetschgen auf den Tisch. Aber zusätzlich kombiniert mit Mohn. Gemacht habe ich diese köstlichen Knödel eigentlich nur, weil unsere Zwetschgen reif waren und unbedingt verwertet werden mussten. Noch dazu stell ich euch ein veganes Rezept vor. Zur Reifenzeit der unfassbar köstlichen Zwetschgen kann ich zudem von den lilanen Früchtchen sowieso nicht genug bekommen. Meine […]

  • Herbst
  • Tiroler Knödel in Schnittlauchrahm

    Mit dem Wort Tirolerknödel werden bei uns im Lande Speckknödel der südösterreichischen Küche bezeichnet. Speckknödel können als Suppeneinlage oder als Beilage verwendet werden. In Tirol wurden sie zur Hauptspeisendelikatesse. Dazu wird normale Semmelknödelmasse mit Tirolerwurst vermengt und Schnittlauchrahm serviert. Ein toller österreichischer Gruß unserer Hausmannskost würde ich sagen. In der Schwammerlzeit kann natürlich auch Schwammerlragout […]

  • Saison
  • Grammelknödel

    Schmankerl- und Hausmannskost für einen lustigen Abend mit Freunden! Knödelsaison ist immer aktuell – dieses Knödelrezept stammt übrigens aus dem Innviertel, einem Geheimrezept von einer Sennerin und gleichzeitig einer Bäuerin! Immer wieder faszinierend finde ich die gute, alte Bauernküche, welche wir im modernen Sprachgebrauch als Hausmannskost bezeichnen. Vor allem finde ich sie deswegen so toll, weil […]