Meine 3 liebsten Herbsttartes

Der Herbst in aller Munde! Das beweisen auch meine drei liebsten Tartes in der beginnend-kühlen Jahreszeit.
Gerade an so stürmischen Regentagen, gibt es nichts Besseres, als zu Backen. Oder besser: zu Naschen!
Feiner Mürbteig und eine herrlich-herbstliche Füllung zu einer Tasse Kaffee oder Tee. Kuscheldecken und Kerzen.
Und natürlich bemühen wir uns beim Backen auch auf das Optische. Schließlich isst das Auge immer mit. Ich hab euch heute eine Apfeltarte, eine Linzer Tarte und eine Brombeer Tarte mitgebracht. Alle drei haben ihren eigenen Touch bekommen. Wenn du wissen möchtest, wie einfach und schön mit Mürbteig verziert werden kann, dann schau mal in mein Video/Reel auf @gauumenschmaus.

Alle drei Variationen werden als leicht eingestuft und sind auch für Backanfänger geeignet.
Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren, Backen und Naschen.
#teamgauumenschmaus

Apfeltarte

Zubereitungszeit: 40 min + Back- & Ruhezeit
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 300 g Weizenmehl glatt
  • 7 EL kaltes Wasser
  • 2 Stück Dotter
  • Prise Salz

Füllung

  • 2 Stück große Äpfel geschält und fein gehobelt/geschnitten
  • 2 EL Feinkristallzucker
  • 2 EL Brösel
  • 1 TL Zimt
  • etwas Zitronensaft
  • 2 EL Marillenmarmelade

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in einer Schüssel glattkneten - im Kühlschrank zwei Stunden rasten lassen. Die Äpfel mit Zucker und Zimt 5 min zugedeckt weichgaren. Zimt, Zitronensaft und Brösel zugeben, zur Seite stellen.
  • Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig aus dem Kühler nehmen und halbieren. Eine Tarteform ausbuttern, eine Hälfte tartegroß ausrollen und die Tarte damit auskleiden. Den Boden mit Marmelade bestreichen, dann die Apfelfüllung darauf platzieren.Zweite Teighälfte flachrund ausrollen. 
  • Mittig vom Tartedeckel werden beliebig viele Blattformen und Äpfel ausgestochen, diese zur Seite legen. Die gelochte Mürbteighälfte auf die Füllung legen. Mit den ausgestochenen Blättern und Äpfel die Tarte fertigdekorieren. Im Ofen 40-45 min goldbraun backen. Ausgekühlt mit Staubzucker bestreuen. 

Linzer Tarte

Zubereitungszeit: 40 min + Back- & Ruhezeit
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 250 g Weizenmehl glatt
  • 6 EL kaltes Wasser
  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 1 TL Zimt
  • 2 Stück Dotter
  • Prise Salz

Füllung

  • 2 EL Zimtzucker
  • 200 g Weichselmarmelade oder andere Rote

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in einer Schüssel glattkneten - im Kühlschrank zwei Stunden rasten lassen.
  • Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig aus dem Kühler nehmen und halbieren. Dabei sollte ein Stück etwas größer sein, als das andere. Eine Tarteform ausbuttern, die weniger große Teighälfte tartegroß ausrollen und die Tarte damit auskleiden. Den Boden mit Zimtzucker bestreuen, mit Marmelade bestreichen. Zweite Teighälfte flach und rund ausrollen, in Streifen schneiden und ein Linzer Muster legen. Am besten funktioniert das auf einem Pizzaschieber/Tortenheber glatt (bemehlt), mit dem ihr den Tartedeckel ruckzuck auf die Marmelade schwingt. 
  • 40-45 min goldbraun backen. Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Brombeer Tarte

Zubereitungszeit: 40 min + Back- & Ruhezeit
Gericht Nachspeise

Zutaten

  • 300 g Weizenmehl glatt
  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 7 EL kaltes Wasser
  • 2 Stück Dotter
  • Prise Salz

Füllung

  • 200 g gefrorene Himbeeren
  • 250 g frische Brombeeren
  • 1 EL Schokoladen Puddingpulver
  • 2 EL Vollmilch
  • 2 EL Feinkristallzucker

Anleitungen

  • Für den Teig, alle Zutaten in einer Schüssel glattkneten - im Kühlschrank zwei Stunden rasten lassen.
  • Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Himbeeren mit Zucker weichköcheln. Puddingpulver in der Milch auflösen, rasch zu den Himbeeren rühren. Topf zur Seite stellen. Teig aus dem Kühler nehmen und halbieren. Dabei sollte ein Stück etwas größer sein, als das andere. Eine Tarteform ausbuttern, die weniger große Teighälfte tartegroß ausrollen und die Tarte damit auskleiden.
  • Den Boden mit mit der Füllung bestreichen und mit den gewaschenen, frischen Brombeeren belegen. Zweite Teighälfte flach und rund ausrollen, (dabei noch etwas Teig für die Dekoration oben zur Seite stellen) die Tarte damit bedecken. Überschüssige Enden abschneiden. Aus den Teigresten Herzen ausstechen, halbieren und Blumen auf die Tarte, sowie Kordeln drehen und die Tarte somit voll belegen. 
  • 40-45 min goldbraun backen. Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.
*Werbung

In freudiger Kooperation mit Dr. Oetker!

Schreibe einen Kommentar