Hirseburger

Burgeressen ist nicht nur für Kinder schwierig. Auch bei uns Großen fließt bei jedem Biss die Soße aus dem Burger. Oder geht’s nur uns so? Das Credo also: mit weniger, dafür wertvollen Inhalt füllen.
Während die kleine Maus brav schon zwei Mahlzeiten zu sich nimmt, gestalten wir den Brei sehr abwechslungsreich – sie bekommt mal Fleisch, mal Gemüse.

Die “Zurück zum Ursprung” Hühnerfleischzubereitung bekommt sie mit Gemüse gemischt, das restliche halbe Gläschen verwerte ich auch rasch weiter. Heute kommt das halbe-übrig gebliebene Glaserl in unsere Burgerpatties mit Hirse. Ein Familienrezept, das allen schmeckt. Die Patties kann unser Mädchen auch bald als Fingerfood essen, wenn sie sich vom Brei sattgegessen hat.
Wie war das bei euren Kindern? Brei oder habt ihr euch für eine Breifrei-Ernährung entschieden?

Team Brei: Habt ihr schon die anderen Breie von der BIO-Baby-Linie von “Zurück zum Ursprung” probiert? Neben der Fleischzubereitung gibt es auch Obst- und Gemüsegläschen, Menüs und Getreidebreie zum Anrühren mit und ohne Milch. Alle Produkte auf einen Blick -> Babywelt Zurück zum Ursprung

Viel Spaß beim Kochen!
#teamgauumenschmaus

Hirseburger

Zubereitungszeit: 40 min + Backzeit
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 150 g Zurück zum UrsprungBIO-Goldhirse (alternativ BIO-Buchweizen)
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 2 Stück Zurück zum Ursprung BIO-Karotten
  • 2 Stück Zurück zum Ursprung BIO-Eier 
  • 1/2 Gläschen Zurück zum Ursprung BIO-Hühnerfleischzubereitung
  • 1 Hand voll geriebener würziger Zurück zum Ursprung BIO-Bergkäse
  • etwas frische Petersilie
  • Salz/Pfeffer

Außerdem

  • 5 Stück Brötchen deiner Wahl
  • Zurück zum Ursprung BIO-Tomaten in Scheiben geschnitten

Dip

  • 100 g Zurück zum Ursprung BIO-Ziegenfrischkäse 
  • 150 g Zurück zum Ursprung BIO-Joghurt
  • 1/2 EL Curry
  • Salz/Pfeffer
  • etwas frischer Schnittlauch

Anleitungen

  • Für die Taler Karotten schälen und fein reiben. Die Hirse heiß abspülen und dann mit Brühe und Karotten solange köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Masse abkühlen lassen.
  • Eier, Fleischzubereitung, Käse, Petersilie und Gewürze in die Masse geben und alles gut verrühren. Mit einem Dessertring (ca. 7cm DM, alternativ geht es auch ohne Ring) aus je 1 1/2 EL Masse Taler formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Heißluft 20-25 min backen.
  • Für den Dip alle Zutaten in einer Schüssel glattrühren und kaltstellen. Brötchen aufschneiden, mit Dip bestreichen, mit dem Hirsepattie und den Tomatenscheiben belegen. Sofort genießen.

*Werbung

In freudiger Kooperation mit Zurück zum Ursprung!

Schreibe einen Kommentar