Buchweizensalat

Ultraplusgenial – mehr fällt mir zu diesem Rezept jetzt vorerst mal nicht ein! Buchweizen war für mich immer so ein “schön, dass es ihn gibt – brauchen tu ich ihn aber nicht” *lach
Dabei beinhaltet Buchweizen sehr viele gesunde Eigenschaften, von denen ich selbst echt überrascht war. Buchweizen hilft bei Diabetes, Krampfadern und Bluthochdruck. Gekeimter Buchweizen ist außerdem ein bequemes Superfood für die schnelle und gesunde Küche. Und wusstet ihr, dass Buchweizenkeimlinge reich an lebendigen Enzymen und hochwertigen Mineralien, sowie leicht verdaulichen Proteinen sind? Heute seid ihr mal wieder in der Küchenschule von Gaumenschmaus gelandet, ich weiß ;) Okay, Spaß beiseite.

Buchweizen ist KEIN Getreide, er beinhaltet somit auch KEINE Gluten und Weizenlektine. Diese wenigen Daten reichten, um mich von den gesunden Kohlenhydraten zu überzeugen. Zudem verstecken sich in meinem heutigen Salat noch eine Menge an Vitaminen und wichtigen Elementen, die unser Körper braucht. Ich nenne das Rezept auch noch “vegane Superfoodbombe”. Ihr müsst das unbedingt selbst probieren – ihr werdet es keinesfalls bereuen. Unter der Voraussetzung natürlich, wenn ihr Süßkartoffel, Avocado, Leinöl, Basilikum und Kurkuma liebt. Gerne könnt ihr aber diese durch eure Lieblingszutaten ersetzen.

IMG_8413_Fotorfb

IMG_8418_Fotorfb

IMG_8424_Fotorfb

fullsizeoutput_137c_Fotor_Fotorfb

Zubereitungszeit: 30 min
Zutaten für 1-2 Portionen:

100 g Buchweizen
1 mittelgroße Karotte
1/2 Süßkartoffel
1 kleine Zwiebel
1 Hand voll Cocktailtomaten
1 Avocado
1 Knoblauchzehe
1 TL Kurkuma
Saft 1 Limette
3 EL Leinöl
1 Hand voll gehackte Basilikumblätter
etwas Chili / Salz

Zubereitung:

Für den Salat, den Buchweizen in Salzwasser ca. 10 min kochen, abseien und in eine große Schüssel geben. Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Süßkartoffel schälen – in kleine Stücke hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl weich dünsten – anschließend zum Buchweizen zugeben. Avocado und Cocktailtomaten nach Wunsch stückeln, die restlichen Gewürze untermischen und alles gut vermengen. Zum Schluss mit Salz abschmecken und mit frischem Baguette servieren.

Tipp: Dieser Salat ist auch eine perfekte Grillbeilage!


 

 

Schreibe einen Kommentar