Banancoffee Dessert

Wenn dich die Lust auf Brownie, Banana Split und Eiskaffee gleichzeitig packt, mach dir dieses Banancoffee Dessert. Ziemlich genial aber in Windeseile auf den Tisch gezaubert. Die Brownie Masse ist meine altbewährte Triple Choc Masse und das Rezept dazu findet ihr HIER, wer es noch nicht kennt. Schokolade und Krokant zum Verzieren weglassen.
Cremebasis ist Joghurt mit Obers. Außerdem sind im Becher marinierte Bananen, Krokant und etwas knackige Schokolade in Espresso-Bohnen-Form.
Na, kannst du dir ungefähr vorstellen, wie diese Kombination auf der Zunge zergeht?

Beachtet, dass von der Brownie Masse etwas übrig bleibt. Es sei, ihr wollt die Gläser vollstopfen ;)

Check mal alle Zutaten und gib Bescheid @gauumenschmaus, wie du das Dessert empfunden hast.
Happy Baking!
#teamgauumenschmaus

Banancoffee Dessert

Zubereitungszeit: 60 min
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 4 Gläser

Zutaten

  • Brownie Teig im Text oben verlinkt
  • 1-2 Banane/n
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 250 g Joghurt
  • 200 ml Schlagobers/Sahne/Vollrahm
  • 1 Sack Cappuccino Instant
  • 3 EL Feinkristallzucker

Deko

  • Haselnusskrokant
  • Schokolade Kaffeebohnen oder geraspelte Schokolade

Anleitungen

  • Schlagobers aufschlagen, mit Joghurt, Zucker und Instant Kaffee vermischen.
  • Banane klein stückeln - mit dem Zitronensaft beträufeln und vermischen.
  • Vier Wein-Gläser parat stellen. Den ausgekühlten Brownie Teig für das untere Glas in Stücke schneiden, für den oberen Teil mit einer runden Form ausstechen.
  • Brownie Stücke ins Glas schichten, Creme in einen Dressiersack mit Tülle geben - abwechselnd Creme und Bananen schichten.
  • Das runde Brownie Stück in die Mitte setzen und nochmals mit der restlichen Creme verzieren. Mit Krokant und Schokolade toppen.

 

Schreibe einen Kommentar