Urdinkel-Brötchen|Vollkorn-Baguettes

Es ist das schnellste und beste Brot zugleich. Aussen kross und innen weich mit großporiger Teigausbeute. Wenn es abends zur Jause mal schnell gehen muss. Falls ihr einen vertrauenswürdigen Begleiter in der BBQ Saison braucht oder wenn ihr einfach Lust auf selbstgebackene Brötchen oder Baguettes habt – so ist dieses Rezept perfekt.
Es ist mein allerliebstes Brotrezept und ich wandle es immer wieder ab. Ist die Basis gut – so sind auch alle Abwandlungen gut ;) Die Vollkorn-Baguettes beruhen auf dem selben Rezept, wie die Urdinkel-Brötchen. Lediglich wurden die Kürbiskerne obendrauf mit Sesam ausgetauscht und ich war in der Mehlzusammensetzung kreativ. Die genauen Mengenangaben aber nochmals unten in der Anleitung aufgelistet.

Für die Zubereitung bin ich großer Fan von dieser Baguetteform, jene ich auch für kleine Brötchen verwende. Also meine Lieben, dann euch viel Spaß beim Testen. Fühlt euch gedrückt,
eure Gaumenschmaus

Urdinkel-Brötchen

Zubereitungszeit: 50 min
Zutaten für 10 Brötchen:

1/2 frischer Germ
300 ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
500 g (Ur-)Dinkelmehl
1 Hand voll Kürbiskerne
Salz

Zubereitung:

Germ wird in 300 ml lauwarmes Wasser gebröckelt, anschließend das Öl hinzugegeben. Das Mehl salzen – nach und nach zur Wassermischung beimengen, alles gut verkneten. Der Teig soll 10 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt in einer Schüssel ruhen. Kürbiskerne zugeben und weitere 40 min rasten lassen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, in 10 gleich große Stücke teilen und beliebige Brötchen formen. Mit etwas Wasser bepinseln und obendrauf mit Kürbiskernen bestreuen. Die Brötchen auf eine Lochform oder auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit etwas Mehl bestäuben (verursacht den rustikalen Effekt nach dem Backen). Backrohr auf 220 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen und 20 min backen.

Vollkorn-Baguettes

Zubereitungszeit: 50 min
Zutaten für 3 Baguettes:

1/2 frischer Germ
300 ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
300 g Vollkornmehl
50 g Haselnussmehl
80 g Weizenmehl
Sesam/Chiasamen zum Bestreuen
Salz

Zubereitung:

Germ wird in 300 ml lauwarmes Wasser gebröckelt, anschließend das Öl hinzugegeben. Das Mehl salzen – nach und nach zur Wassermischung beimengen, alles gut verkneten. Der Teig soll 40 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt in einer Schüssel ruhen.
Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, in drei gleich große Stücke teilen und längliche Baguettes formen, sowie etwas eindrehen (kordeln). Mit etwas Wasser bepinseln und obendrauf mit Sesam und Chiasamen bestreuen. Die Baguettes auf eine Lochform oder auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit etwas Mehl bestäuben (verursacht den rustikalen Effekt nach dem Backen). Backrohr auf 220 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen und 20 min backen.


In freudiger Kooperation mit Städter!

Schreibe einen Kommentar