Mohnkranz mit Glasur

Weihnachten rückt immer näher! Wir können sagen, genau in einer Woche ist schon Heiligabend und es ist ein waaahnsinn, wie schnell die Adventzeit heuer wieder verging. Alle Geschenke besorgt? Wenn nicht, dann bietet sich heute die letzte Möglichkeit, den Weihnachtssamstag noch zu nutzen, um nächste Woche stresslos alles für’s abendliche Dinner zu besorgen.

Heute überrasche ich euch mal ausnahmsweise mit KEINEM Keksrezept, ich denke, ihr habt wohl schon die Schnauze voll von den Kekserln, oder? Meine 30 kg habe ich erfolgreich gebacken und nun ist Schluss mit den kleinen Kalorienkiller. Dennoch muss ich euch heute noch ein Süßes Rezept kredenzen, dass ihr nicht nur super zum Kaffee auftischen, sondern auch als Dessert am 24. Dezember backen könnt. Wenige Zutaten und zugleich saftiger Genuss machen diesen weihnachtlichen Mohnkranz mit Zitronenguss zum Specialdessert des Tages.

IMG_2263_Fotorfb

Der Teig besteht aus einfachstem Rührteig, in dem ihr lediglich die Eier trennen und den Eischnee unterheben müsst, damit die Luftigkeit des Kuchens gegeben ist. Nelken und Zimt, sowie gemahlene Nüsse, dir ihr übrigens auch etwas rösten könnt, sorgen für die weihnachtliche Stimmung. Damit euer Mohnkranz auch länger saftig bleibt, werden die Rosinen in Rum eingelegt, schon kann der Kranz bis zu drei Tage zugedeckt verweilen, und das Ganze ohne Geschmacksveränderung.
Horcht sich alles ganz schön süß an, was? Für die Dämpfung der bombastischen Süße, gibt es bei mir Zitronenglasur statt Zucker.

Als Highlight habe ich jedes Stück noch mit weißen Perlen verziert, dazu braucht ihr jede Perle lediglich im Teig etwas andrücken. Ihr könnt euer Dessert auch mit einer Kugel Vanilleeis oder Hollerröster verzieren, es schmeckt beides traumhaft!

IMG_2246_Fotorfb

IMG_2262_Fotorfb

IMG_2247_Fotorfb

Zubereitungszeit: 60 min
Zutaten:

70 g Rosinen
40 ml Rum
200 g gemahlene Nüsse (Walnüsse)
200 g Butter
200 g Zucker
7 Eier
250 g gemahlener Mohn
30 g Weizenmehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/2 TL Nelken

Zubereitung:

Für den Teig, vorerst die Rosinen in einer kleinen Schüssel mit Rum vermischen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen.  Butter mit Zucker und den Gewürzen schaumig schlagen, Eier trennen und die Eidotter unter die Buttermasse mischen. Eiklar mit dem Zucker steif schlagen. Eischnee mit Rosinen und Rum, Mohn, Nüsse, Mehl und Backpulver in die Buttermasse geben und vorsichtig vermengen. Teig in eine mit Butter gefettete Form und etwas bestäubtem Mehl geben und im Ofen bei 170 Grad Heißluft ca. 50 Minuten backen. Für die Zitronenglasur, Saft einer Zitrone mit Staubzucker zu einer zähen Masse anrühren und nach Auskühlen des Kranzes, den Kuchen mit dem Guss bestreichen.


In freudiger Kooperation mit Gmunder Keramik Manufaktur!

2 Kommentare

  1. Hi,

    das Rezept sieht extrem lecker aus!

    MFG Philipp

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      So schmeckts auch! Richtig fein :)
      Danke dir! Ich wünsche dir bereits jetzt ein besinnliches frohes Weihnachtsfest mit deiner Familie!
      LG Gaumenschmaus

Schreibe einen Kommentar