Hühnerbrust à la Creme

Hühnerbrustgerichte können ja ganz vielfältig zubereitet werden. Wenn aber die Lust für langes Verweilen in der Küche nicht so on top ist und das Abendessen jedoch für Feinschmecker werden soll, gibt es heute ein Ofengericht. Gegarte Hühnerbrust à la Creme, die zuvor bereits knusprig in der Pfanne gewendet wurde. I sware, ihr erspart euch heute viel unnötiges Geschirr, denn für dieses Gericht reichen zwei Auflaufformen.

Ehrlicherweise muss ich gestehen, Fleischtiger bin ich ja nicht so sehr, mit meinen Liebsten komm ich ohne Fleisch aber nicht um die Runde. Dieses Gericht ist so quasi immer im (Food) Trend, denn Schinken/Prosciutto und Hühnerbrust vereint, ist wie Schokosauce auf Eis! Es schmeckt richtig lecker und da ist auch selbst mein Bauchgefühl befriedigt. Wer umwickelt lieber garnicht liebt, der lässt Schinken oder Prosciutto einfach weg – für die Würze empfehle ich die Fleischstücke zu ummanteln.

IMG_9645_Fotorfb
IMG_9662_Fotor

Zubereitungszeit: mehr als 60 min
Zutaten für 4 Personen:

4 große Hühnerbruststücke
4 Scheiben Beinschinken od. Prosciutto
250 g Philadelphia Doppelrahmrischkäse
200 ml Milch
1 TL Senf
2 EL Schnittlauch
Salz / Pfeffer

8 mittelgroße Kartoffeln
Olivenöl / Salz

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Kartoffeln waschen und mit dem Messer dünn einschneiden, damit ihr das Fächermuster erreicht. In eine Auflaufform geben und mit Olivenöl beträufeln, sowie mit Salz oder Steakgewürz bestreuen – Kartoffeln ins Rohr stellen. Hühnerbruststücke waschen, trocken tupfen und mit je 1 Scheibe Schinken einrollen. In einer Pfanne Öl erhitzen, Fleisch darin von beiden Seiten anbraten, anschließend in eine weitere Auflaufform geben. Für den Frischkäseguss, Milch mit Brunch, Senf, Schnittlauch und den Gewürzen glatt rühren – über die Hühnerbruststücke leeren und ca. 40 Minuten im Ofen fertiggaren.

Tipp: Ein gemischter grüner Salat macht das Gericht nahezu perfekt!


 

Schreibe einen Kommentar