Preiselbeerkompott

IMG_1458_PB3_Fotorfb
Ich verabschiede mich nun endgültig vom Sommer und begrüße mit diesem einfachen Preiselbeerkompott den wunderschönen, farbenfrohen Herbst. Noch ist das Laub nicht vom Baum gefallen, wenn ich aber so aus dem Küchenfenster blicke, verfärben sich die Blätter schon in schön marmoriertes Gelb-Rot-Muster. Welche Jahreszeit habt ihr am liebsten?
Einige von euch haben mich bereits gefragt, welche Kollektion ich hier vor der Kamera hatte. Also, wie immer mein absolutes Lieblingsgeschirr der Gmundner Keramik. Herzerl Rosa ist der neue Trend bei der heimisch-traditionellen Manufaktur. Zu Kaufen gibt es diese Prachtstücke schon vor Ort. Im Online-Shop müsst ihr euch noch etwas gedulden, bis sie bestellbar ist, diese wunderschöne Serie. Mit dieser roten Kompott-Pracht versüße ich euch heute noch den Abend. Ganz easy wieder hier die Devise – also checkt mal gleich das Rezept und stürzt euch drüber!
Ich wünsch euch eine wunderschöne Wochenmitte,
eure Gaumenschmaus
  IMG_1471_PB2_Fotorfb
IMG_1507_Preiselbeer_Fotorfb
IMG_1483_PB1_Fotorfb
IMG_1443_PB4_Fotorfb
Zubereitungszeit: 20 min
Zutaten für 2 Weck Gläser:
500 g Preiselbeeren
100 g brauner Zucker
1 EL Vanille Puddingpulver
Mark 1 Vanilleschote
Zubereitung:
Preiselbeeren gut waschen & abtropfen. Zucker im Topf schmelzen lassen, Preiselbeeren zugeben und 5 min auf leichter Stufe köcheln lassen. Vanilleschotenmark und Puddingpulver untermischen, nochmals kurz aufkochen lassen und in die Gläser füllen.

Tipp:
 Bis zu 1 Woche im Kühlschrank haltbar. Auch mit Joghurt oder Topfendesserts gut kombinierbar!
*enthält Werbung

In freudiger Kooperation mit Gmundner Keramik Manufaktur!

Schreib einen Kommentar